post

Pressemitteilung 12.09.2017

TeleOrbit gewinnt mit NAMES den Telematik Award 2017

 

Mit dem Telematik Award werden herausragende Entwicklungsleistungen und Lösungen im Bereich der Telematik ausgezeichnet. Der Veranstalter, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, verfolgt mit der Würdigung dieser TOP-Anbieter das Ziel, die Telematik-Branche für den Anwender transparenter, bekannter und verständlicher darzustellen sowie Zukunftstrends anhand von Best Practice-Beispielen vorzustellen.

Die Qualität des Telematik Awards ist durch die Kompetenz des Veranstalters und seiner Partner genauso wie durch die Kompetenz der prominenten Fachjury garantiert – letztere sichert mit ihrer Zusammensetzung aus Wissenschaftlern, Experten, Fachjournalisten, und Anwendern die hohe Bewertungsqualität.
(Quelle)

Auch in 2017 hatte die Jury aus 123 Einreichungen die Nominierten und später auch die Gewinner auszuwählen.

Am Ende blieben 20 Nominierte im „Lostopf“ für die 9 Hauptpreise sowie den Sonderpreis.

Auf der feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2017, welche am Sonntag, den 03. September in Berlin im Rahmen der IFA stattfand, wurden die Gewinner offiziell vorgestellt.

Auch wir von der TeleOrbit konnten uns zu den glücklichen zählen und den Hauptpreis in der Kategorie „Mobile Endgeräte“ für uns sichern!

Darüber freuen wir uns sehr. Im Namen des ganzen TeleOrbit-Teams und des Projektkonsortiums welches NAMES erarbeitet hat, danken wir dem Veranstalter und der Jury für diese Auszeichnung!

Details zum Telematik Award finden Sie hier.

Unser Geschäftsführer Jürgen Seybold war zusätzlich Teilnehmer in der Gesprächsrunde „Telematik-Talk“ zum Thema „Digitalisierung verlangt einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen”.

 

Zu NAMES:

Mit NAMES© wurde eine robuste und fehlertolerante Ortung im häuslichen Umfeld realisiert, die übergangslos im Freien und in der Wohnung funktioniert.

Die Lösung

Eine Bluetooth-Low Energy (BT-LE)-fähige Smartphone-Uhr mit GPS-Modul, sowie Bewegungsmelder und BT-Basen in der Wohnung erlauben sowohl die Positionsbestimmung im Freien, als auch eine zimmergenaue Ortung in Gebäuden.

Die Indoor-Ortungstechnologie basiert dabei auf der awiloc® Technologie des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen (IIS).

Insgesamt ist die Notruflösung dank zweier, physikalisch getrennter Meldewege robust und fehlertolerant um Falschalarme zu vermeiden.

Gemeinsam mit den beiden Projektpartnern acx GmbH und dem Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen IIS, sowie dank der Förderung des Projekts durch das BMWi konnte hier eine starke, neuartige Dienstleistung entstehen, die großes Marktpotential besitzt.

Details zu NAMES finden Sie auch hier.

post

Pressemitteilung 17.08.2016

event large-satellite-applications-for-the-alps
event large-satellite-applications-for-the-alps
(c) 2016 eurisy.org

TeleOrbit Sponsor der eurisy Konferenz „Satellite Applications for the Alps“

Ende Oktober, genauer am 27.10.2016 findet in Berchtesgaden die eurisy Konferenz “Satellite Applications for the Alps” statt.

Diese Veranstaltung wird vom Cluster Satellitennavigation Berchtesgadener Land – Salzburg gemeinsam mit eurisy organisiert und beschäftigt sich mit der Frage, wie Satellitentechnologie und deren –anwendungen unterschiedliche Bereiche unterstützen können. Dazu gehören etwa Logistik, Tourismus oder das Risikomanagement, insbesondere SAR.

Der Fokus liegt dabei auf den Alpen und seinen etwa 14 Millionen Bewohnern und 120 Millionen Touristen im Jahr.

Auf der Konferenz werden existierende Anwendungsfälle – idealerweise von den Nutzern, z.B. der Bergwacht – präsentiert und Probleme und deren mögliche Lösungen zusammen mit einem Expertengremium und dem Plenum diskutiert.

Der Tag ist in zwei Themenbereiche untergliedert – Sicherheit und „Rettung“ sowie Transport, Logistik und Telekommunikation. Zusätzlich werden neue Innovationen präsentiert.

Wenn Sie dem Link folgen finden Sie weitere Informationen zum Programm und den Partnern und Sponsoren und haben die Möglichkeit, sich für diese kostenfreie Veranstaltung anzumelden.

Wir von der TeleOrbit GmbH sowie die Organisationen und übrigen Partner und Sponsoren freuen uns, Sie im Oktober in Berchtesgaden begrüßen zu dürfen!

Pressemitteilung 29.06.2016

Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Bundesminister Gabriel hat am 02.06.2016 den Innovationstag Mittelstand 2016 des Bundeswirtschaftsministeriums eröffnet. Rund 300 Unternehmen und Forschungseinrichtungen präsentierten den über 1.700 Besuchern neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die sie mit Unterstützung des BMWi realisiert haben bzw. realisieren.

TeleOrbit®, Fraunhofer IIS und ACX präsentierten NAMES©, welches im Rahmen des smash Netzwerks entstand.

smash ist ein Kooperationsnetzwerk der Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft – NIK e.V., das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördert wird. smash steht für „smart assisted secure home“. Gemeinsam mit aktuell 17 Partnern wird am Aufbau eines offenen Systemverbunds von Geräte- und Service-Anbietern aus den Bereichen Hausautomatisierung, Energie- und Facility Management, IT-gestützte Gesundheitsdienstleistungen / Ambient Assisted Living (AAL) sowie Freizeit und Soziales gearbeitet. http://smash-netzwerk.de/

Ein laufendes Projekt innerhalb dieses Netzwerks ist NAMES©: Notruf und Assistenzsysteme zur Erhaltung der Mobilität und Erhöhung der Selbstbestimmung im häuslichen Umfeld. Hier arbeitet die TeleOrbit GmbH als Leiterin des Projekts mit e-home Ausstatter ACX GmbH, Zwickau, und dem Fraunhofer IIS, Nürnberg, an einer Ortungslösung, die zuverlässig innerhalb von Gebäuden funktioniert. Anwendungspartner im Projekt sind für die Wohnungswirtschaft die wbg Nürnberg GmbH und für die Sozialwirtschaft die avendi Senioren GmbH, Weißenfels.

Kern des NAMES©-Projektes ist die zuverlässige Ortung in Gebäuden und der sichere Übergang zu GPS-Ortung im Freien. Zielgruppe sind Senioren und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, denen im Notfall schnellstens geholfen werden soll.

Die über ZIM finanzierte Neuentwicklung der Indoor-Ortung wird über zwei unabhängige Technologien abgesichert um Fehlalarme zu vermeiden: e-home Deckensensoren von ACX und iBeacons. Die Signale dieser Beacons werden in einer Lokalisierungssoftware aufbereitet, die von Fraunhofer entwickelt wird. Die Aufgabe der TeleOrbit® ist es, diese Technologien mit der bereits vorhandenen Outdoor-Ortungstechnik zusammen zu führen. Die verwendete Notruf- und Alarm-App wurde für den Einsatz in SmartPhoneWatches weiterentwickelt und für die Indoor-Ortung optimiert.

Die neue NAMES©-App wird auf hochmodernen SmartPhoneWatches installiert, die sowohl automatische Alarme als auch manuelle Notrufe versenden und die aktuelle Position innerhalb oder außerhalb von Gebäuden zeitgleich übermitteln.

Der derzeitige Entwicklungsstand wurde am Innovationstag Mittelstand erfolgreich vorgeführt. Bereits am Vorabend der Veranstaltung wurden iBeacons im Präsentationszelt installiert und eingemessen. Die Ortungsmöglichkeiten konnten während der Veranstaltung den anwesenden Bundestagsabgeordneten und Delegationen, sowie interessierten Geschäfts- und Privatpersonen auf verschiedenen SmartPhoneWatches vorgeführt werden.

NAMES-Testaufbau
NAMES-Testaufbau
post

Pressemitteilung 27.06.2016

In der Mai/Juni-Ausgabe der Zeitschrift “Die Waldbauern in NRW” ist ein Beitrag zu unserem Notrufsystem SAWOS® erschienen.

Zusätzlich hatten wir eine Anzeige für SAWOS® geschalten.

Beide Auschnitte finden Sie am Ende dieser Presseveröffentlichung.

post

Pressemitteilung 17.05.2016

Presseinformation

IZT erweitert GNSS-Unterstützung durch Zusammenarbeit mit TeleOrbit

Der IZT S1000-Signalgenerator in Kombination mit der Software von TeleOrbit erzeugt vielfältige, ideale GNSS-Signale für eine schnelle und einfache Entwicklung von GNSS-Empfängern und -Algorithmen

Erlangen – 17. Mai 2016 – Um die Unterstützung für GNSS weiter auszubauen, kooperiert die IZT GmbH mit TeleOrbit, der Marketing- und Vertriebs-Organisation von TeleConsult Austria. Als ein Ergebnis dieser Zusammenarbeit wird die Generierung von GNSS-Signalen mittels der GIPSIE®-Software von TeleOrbit in den Funktionsumfang des IZT S1000-Signalgenerators integriert. Der S1000 mit seinem weiten Frequenzbereich und den VSG (Virtual Signal Generator) -Kanälen ermöglicht so die Generierung von idealen Signalen für verschiedene GNSS-Standards in einem Gerät, wobei diese Signale dann mit Stör- oder Broadcast-Signalen kombiniert werden können. Darüber hinaus ist auch die Kombination mit aufgezeichneten Signalen möglich.

Die software-basierte GNSS-Multisystem-Simulationsumgebung GIPSIE® vonTeleOrbit besteht aus zwei Modulen: SCS (Satellite Constellation Simulator) und IFS (Intermediate Frequency Simulator). Während der SCS die Satelliten-Orbits simuliert, erzeugt der IFS komplexe Breitband-Signale für die VSGs des IZT S1000. Der Signalgenerator unterstützt derzeit Multisystem-/Multifrequenz-Szenarien für GPS L1/L2/L5 und Galileo E1/E5/E6.

Durch die Integration der GIPSIE-Software kann der S1000-Signalgenerator ideale GNSS-Signale für verschiedene Standards erzeugen. Auf Basis der neuen Software-Option simuliert der S1000 die Signallaufzeit vom Satelliten zum Empfänger. Darüber hinaus können Störsignale über die VSGs hinzugefügt werden, um deren Einfluss auf die Signallaufzeit zu untersuchen. Letztendlich wird dann das entsprechende analoge Signal an das zu untersuchende Kundengerät (DUT) ausgegeben.

Die Kombination aus dem S1000-Signalgenerator und der leistungsfähigen GNSS-Software ermöglicht signifikante Kosteneinsparungen bei der Entwicklung, Verifizierung, Qualifizierung und Zertifizierung von Empfängern, wobei auf zeitraubende Testläufe und Validierungen verzichtet werden kann. Das breite Anwendungsspektrum umfasst den End-of-Line-Test in der Entwicklung und Produktion; Optimierung, Test und Verifizierung von Algorithmen (für die Erfassung, Verfolgung und Positionierung); die Generierung von Mehrpfad-Strategien und Algorithmen, um die Empfindlichkeit gegenüber Störsignalen zu minimieren; die Evaluierung von Basisband-Empfängern oder Positionierungs-Algorithmen sowie die Ermittlung von idealen Einstellungen bzw. Anpassungen, um die Leistungsfähigkeit von GNSS-Empfängern zu verbessern, etc.

 

Über den S1000

S1000 GNSS
S1000 GNSS
(c)2016 IZT GmbH

Der IZT S1000 ist eine kompakte, mehrkanalige und sehr leistungsfähige Plattform für komplexe Simulations- und Testanwendungen in einem Gerät. Mit seinem breiten Frequenzbereich und bis zu 31 virtuellen Signalgeneratoren ermöglicht der S1000 die Generierung von verschiedenen Signalen (wie mehreren GNSS-Standards) in einem einzigen Gerät. Der einzigartige Ansatz erlaubt es, eine Testumgebung mit mehreren Signalquellen gleichzeitig zu simulieren. Damit können aufwändige Testaufbauten entfallen, mit entsprechender Zeit- und Kostenersparnis.

Dank der patentierten Signalsynthese von IZT können mit dem S1000 mehrere Signale auf effektive Art und Weise verarbeitet und kombiniert werden. Die so erreichte kumulative Signal-Bandbreite beträgt 320 MSamples/s. Der S1000 generiert ein Composite-Ausgangssignal mit 120 MHz Bandbreite von bis zu 31 individuellen Signal-Trägern. Innerhalb des Frequenzbereiches bis zu 3 GHz kann jedes Signal zwei unabhängigen 120-MHz-Blöcken zugeordnet werden.

 

IZT

Die Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik GmbH IZT ist ein Spin-off der Fraunhofer-Gesellschaft, der 1997 aus dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen ausgegründet wurde. Schwerpunkt sind Entwicklung, Fertigung und Vertrieb kommerzieller Produkte aus den Bereichen Mess-, Prüf- und Informationstechnik sowie drahtlose Anwendungen und digitaler Rundfunk.

IZT ist spezialisiert auf modernste digitale Signalverarbeitung und FPGA-Design für Hochfrequenz- und Mikrowellentechnologie. Das Produktspektrum umfasst Geräte zur Signalerzeugung und Signalerfassung, Sender und Empfänger für digitale Rundfunksysteme, Richtfunksysteme und Kanalsimulatoren. Im Bereich hoher Signalbandbreiten und für Signalverarbeitung in Echtzeit bietet die IZT leistungsstarke Produkte und kundenspezifische Lösungen. Das Produkt- und Projektgeschäft wird vom Firmensitz in Erlangen geleitet. Der weltweite Vertrieb erfolgt in Zusammenarbeit mit den internationalen strategischen Partnern. Die IZT verfügt über ein ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem und ein Umweltmanagementsystem entsprechend der ISO 14001:2004.

Weitere Informationen unter www.izt-labs.de

 

Die TeleOrbit GmbH

Die TeleOrbit GmbH, ein erfahrenes Locatineering© Unternehmen, ist als Herstellungs- und Vermarktungsgesellschaft für GNSS-Produkte und mobile Ortungslösungen tätig. Das Engagement hochqualifizierter Mitarbeiter sowie die Kooperation mit namhaften Unternehmen, wie z. B. Fraunhofer IIS und TeleConsult Austria GmbH, garantieren professionelle und leistungsfähige Lösungen für SATNAV-Technologien und SATNAV-basierte Dienste.

TeleOrbit® bietet maßgeschneiderte Lösungen im Bereich mobiler Ortungstechnologien. Die Kompetenzen reichen dabei von Hilfe-, Such- und Assistenzdiensten im Bereich Personenmobilität, Tourismus, Arbeitssicherheit und Betriebsschutz bis zur Überwachung von Gütertransporten.

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen weltweit mit professionellen Dienstleistungen sowie Beratung in den Bereichen präzise Positionierung, Navigation, Kommunikation, Definition von Systemarchitektur und Software-Entwicklung, Technologieanalysen, Markt- und Geschäftsplan-Analysen sowie Angebots-, Projekt-, Qualitäts- und IP-Management für Industrie-, ESA (European Space Agency) und EU-Projekte.

Weitere Informationen finden Sie auf https://teleorbit.eu/de

 

 

Weitere Informationen:                        Pressearbeit:

IZT GmbH                                                        MEXPERTS AG

Am Weichselgarten 5                                      Wildmoos 7

D- 91058 Erlangen                                            D-82266 Inning am Ammersee

Marisa Schaffer                                                 Rolf Bach

Tel.  +49-9131-4800-173                                   Tel.  0 8143 59744-14

Fax  +49-9131-4800-190                                   Fax  0 8143 59744-49

Email : Marisa.Schaffer@izt-labs.de                 Email:rolf.bach@mexperts.de

 

 

 

post

Pressemitteilung 22.03.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Märzausgabe der WIM – Wirtschaft in Mittelfranken – wurde über die TeleOrbit berichtet. Den Artikel finden Sie hier als Kopie des Originalbeitrages. Sie können sich aber auch gerne die gesamte Ausgabe des Magazins online ansehen. Dazu gehen Sie bitte auf die Seite: WIM. Auf Seite 69 können Sie den Bericht über uns ebenfalls finden.
-> Direktlink: WiM Artikel Ausgabe3/2016-S.69 (öffnet in neuem Fenster)
Viel Spaß beim Lesen!

presseartikel wmf
presseartikel wmf
(c) wim-magazin.de
« 1 von 2 »
post

Pressemitteilung 28.07.2015

Pressemitteilung

28.07.2015

TeleOrbit® startet Zusammenarbeit mit Elena Geosystems auf dem indischen Markt mit seinem Sicherheits-System MODIS®

Im Rahmen eines GNSS.asia Seminars in Kolkata, Indien, besuchte Daniel Seybold, Leiter Produkte und Services der TeleOrbit GmbH, Nürnberg, den indischen Partner Elena Geo Systems, Kharagpur.

GNSS.asia ist ein Projekt der europäischen GNSS-Agentur GSA, zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen europäischen Unternehmen und Firmen aus dem Asien-Pazifik-Raum. Regelmäßig werden Schlüsselevents veranstaltet mit dem Ziel, die im Bereich Satellitennavigation tätige europäische Industrie mit möglichen Partnern im Gastland zusammen zu bringen. In Seminaren, Workshops und Gesprächen zu speziellen Themenschwerpunkten bietet sich die Gelegenheit zur Vernetzung und zur Geschäftsanbahnung mit Unternehmen vor Ort. Bereits realisierbare Anwendungsbeispiele können bei diesen Gelegenheiten den zukünftigen Partnern präsentiert werden.

Während einer zehntägigen Reise nach West-Bengalen und Jharkhand stellten TeleOrbit und Elena Geo Systems (EGS) ihre Zusammenarbeit einem hochrangig besetzen Publikum vor. Das Personensicherheitssystem MODIS® wurde für den indischen Markt angepasst, und wird unter dem Namen MODIS®-Drish von EGS vermarktet. Während des GNSS.asia Seminars wurde eine dreimonatige Testphase des Notruf- und Alarmsystems mit Jindal Steel and Power Ltd. gestartet.

In Anschluss wurde das System im Jindal-Stahlwerk Patratu, Jharkhand, unter Einweisung von TeleOrbit und EGS auf den ersten Testgeräten installiert. Während des fünftägigen Aufenthalts vor Ort wurde die Funktionsweise von MODIS®-Drish in verschiedenen Szenarien erprobt. 50 Mitarbeiter nutzen die Anwendung während der Testphase in verschiedenen Einsatzgebieten.

Am Ende der Reise präsentierten die beiden Partnerfirmen das Sicherheitssystem MODIS® bei DMT Consulting Private Ltd., Kolkata. Die deutsche DMT GmbH & Co. KG gehört zur TÜV-Nord Gruppe und ist in Indien beispielsweise im Bereich Bergbau tätig. Die Gespräche werden in naher Zukunft intensiviert.

Anfang August finden mehrtägige Gespräche mit Tata Steel, Orissa, Indien, statt. EGS wird MODIS®-Drish dem Management vorstellen und kundenspezifische Anwendungen definieren.

Einen ersten visuellen Eindruck finden Sie auf drish.modis.at.

Information zu MODIS®

Das mobile Sicherheits-System MODIS® erhöht die Sicherheit für Personen aller Altersgruppen in allen Lebenslagen.

Es gilt, die Persönlichkeit des Einzelnen und das Leben in allen seinen Facetten in den Mittelpunkt der Bemühungen zu stellen, den Freiraum zur individuellen Entfaltung zu bieten, ohne gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit zu vernachlässigen.

Mit MODIS® unterstützen wir die Menschen dabei, ihren Alltag mit einem sicheren und guten Gefühl unabhängig zu gestalten. Sei es beim Spaziergang, beim Ausflug, auf dem Weg zum Einkaufen, zum Frisör, ins Café, zur Schule oder ins Kino – mit MODIS® fördern wir die individuelle, selbständige und barrierefreie Entfaltung der Menschen mit der richtigen Portion Sicherheit für den Fall der Fälle. Sollte also tatsächlich mal eine Notsituation eintreten oder Hilfe benötigt werden, ist Hilfe mit MODIS® nur einen Knopfdruck entfernt.

Somit leisten wir mit MODIS® einen innovativen und zeitgemäßen Beitrag dafür, dass sich Menschen ohne Einschränkung ihrer Lebensqualität und ihres Bewegungsfreiraums auf sichere Art und Weise frei bewegen und entfalten können. Damit sorgen wir mit MODIS® für die “sichere” Zufriedenheit aller Beteiligten.

MODIS® bietet eine Vielzahl individueller, maßgeschneiderter Lösungen für jede Anwendung – von der kleinen, günstigen Lösung bis hin zum komplexen Sicherheitskonzept. Dank der für den individuellen Einsatz angepassten Endgeräte können MODIS®-Nutzer ihren Aktivitäten wie gewohnt nachgehen.

MODIS® ist übrigens technisch verwandt mit unserem Safety, Security und Work Force Management System SAWOS®, mit dem wir den begehrten Telematik Award 2013 in der Kategorie “Digitale Begleiter” gewonnen haben.

Die TeleOrbit GmbH

Die TeleOrbit GmbH ist als erfahrenes Locatineering©-Unternehmen im Bereich SATNAV (Satellitennavigation) bzw. GNSS (Global Navigation Satellite System) als Herstellungs- und Vermarktungsgesellschaft für SATNAV-Technologie-Produkte und SATNAV-basierte Dienste tätig. Das Engagement hochqualifizierter Mitarbeiter sowie die Kooperation mit namhaften Unternehmen, wie z. B. Fraunhofer IIS und TeleConsult Austria GmbH, garantieren professionelle und leistungsfähige Lösungen. Das Kerngeschäft besteht primär aus zwei Tätigkeitsfeldern: SATNAV-Technologien und Ortungs-Lösungen.

SATNAV-Technologien

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen dabei, Ideen und Konzepte für neue Angebote und Projekte im Bereich Satellitennavigation zu entwickeln und zu verwirklichen. Als Spezialist im GNSS-Segment sorgen wir dafür, dass global verfügbare Satellitentechnologie bei den Menschen ankommt – in innovativen Anwendungen, Produkten und neuen Diensten für Unternehmen und deren Kunden. Mit GTEC© (High-Tech GNSS-Hochfrequenz-Front-End) mit bis zu drei Empfangskanälen für GPS, Galileo, GLONASS, BeiDou, und TOPAS© (GNSS-Empfänger-Plattform), einer modularen HW/SW-Plattform für Rapid Prototyping von GNSS-Systemlösungen, nehmen wir weltweit eine Spitzenstellung ein.

Ortungs-Lösungen

TeleOrbit® bietet maßgeschneiderte Lösungen im Bereich mobiler Ortungstechnologien. Unsere Kompetenzen reichen dabei von Hilfe-, Such- und Assistenzdiensten im Bereich Personenmobilität, Tourismus, Arbeitssicherheit und Betriebsschutz bis zur Überwachung von Gütertransporten. Mit MODIS® (Private Mobilitätsdienste), SAWOS® (Gewerbliches Arbeitssicherheits- und Betriebsschutz-System), SAR-Alpine© (Alpiner Notfall- und Rettungsdienst), GEOCorridor® (Dynamische Routen-überwachung für Personen und Gütertransporte) und GeoTRACKER© (GPS-basiertes System zur Ortung von Fahrzeugen) bieten wir unseren Partnern professionelle und leistungsfähige Produkte und Dienstleistungen.

Leistungsspektrum

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen weltweit mit professionellen Dienstleistungen sowie Beratung in den Bereichen präzise Positionierung, Navigation, Kommunikation, Definition von Systemarchitektur und Software-Entwicklung, Technologieanalysen, Markt- und Geschäftsplan-Analysen sowie Angebots-, Projekt- und Qualitätsmanagement für Industrie- und EU-Projekte.

Pressekontakt

TeleOrbit GmbH
Daniel Seybold | Leiter Produkte und Services
Telefon: 089 4545 4461 | Fax: 089 5682 5468
E-Mail: dseybold@teleorbit.eu | Web: www.teleorbit.eu

TeleOrbit® im Social Web

Facebook Google+ XING LinkedIn

<< Zurück

post

Pressemitteilung 10.09.2015

Pressemitteilung

10.09.2015

TeleOrbit®-Neues zur Crowdinvesting-Kampagne

TeleOrbit®-Pressepiegel zur letzten Pressemitteilung

TeleOrbit®-Mit der Crowd zum Exportschlager werden

Nürnberg/Berlin (pts008/09.09.2015/10:35) – Durch eine aktuelle Crowdinvesting-Kampagne ist es Privatinvestoren nun möglich, Teil des Exporterfolgs eines deutschen Mittelstandsunternehmens zu werden. Finanziert wird dabei eine satellitengestützte Software des Nürnberger Familienbetriebs TeleOrbit GmbH für den Export nach Indien. Das Unternehmen ist Pionier bei der Etablierung mobiler Assistenzsysteme und ist unmittelbar vor dem Durchbruch im Wachstumsmarkt Indien – mit Jindal Steel wurde ein sehr großes Unternehmen als Pilotkunde gewonnen.

TeleOrbit®bei “Make in India Mittelstand”

Am kommenden Donnerstag, 10.9.2015, lädt die Indische Botschaft in Berlin zur Vorstellung des neuen Programms “Make in India Mittelstand” (MIIM), ein Business-Support-Programm, um mittelständischen Firmen und Familienunternehmen aus Deutschland den Markteintritt in Indien zu erleichtern. Bei der Veranstaltung ist es möglich, mit dem COO Daniel Seybold ins Gespräch zu kommen und das Produkt zu testen.

Maßgeschneiderte Lösungen bei mobiler Ortung

Das Nürnberger Familienunternehmen TeleOrbit GmbH hat sich auf den Bereich Satellitennavigation spezialisiert und bietet seit 2013 maßgeschneiderte innovative Lösungen im Bereich mobiler Ortungstechnologien. Diese sorgen für mehr Sicherheit und Mobilität speziell auch bei Berufsgruppen mit hohem Risiko, zum Beispiel in der Chemie- und Stahlindustrie. “Unser Notfallsystem sorgt in jeder Situation dafür, dass schnell Rettung organisiert werden kann – egal wo sich der Mitarbeiter befindet.”, erläutert Dipl-Ing. Jürgen Seybold, Geschäftsführer der TeleOrbit GmbH.

Mit der Crowd zum Exportschlager

Crowdinvesting steht für die Beteiligung von Privatinvestoren an Unternehmen. Diese Finanzierungsoption ist nicht nur bei jungen Start-ups, sondern mittlerweile auch bei innovativen mittelständischen Unternehmen beliebt. Seit August 2015 ist die Crowdinvesting-Kampagne auf FunderNation online, insgesamt wird eine Finanzierungssumme von 80.000 Euro angestrebt. Die Investitionen sollen für die Wachstumsphase des Unternehmens, insbesondere im Ausland, genutzt werden. Daniel Seybold, COO bei TeleOrbit: “Wir wollen es unseren Investoren ermöglichen, sich am Erfolg unseres Exportgeschäfts zu beteiligen und bieten dafür eine attraktive Rendite von bis zu 41 Prozent.”
[…]

Über Teleorbit®

TeleOrbit unterstützt Unternehmen weltweit mit professionellen Dienstleistungen sowie Beratung in den Bereichen präzise Positionierung, Navigation, Kommunikation, Definition von Systemarchitektur und Software-Entwicklung, Technologieanalysen, Markt- und Geschäftsplan-Analysen sowie Angebots-, Projekt- und Qualitätsmanagement für Industrie- und EU-Projekte.

Alle Informationen zur Beteiligung via Crowdinvesting erhalten Interessenten hier:
https://www.fundernation.eu/investments/teleorbit

Diese Pressemitteilung wurde von folgenden Medien aufgegriffen und verbreitet:

Finanzen.net
Wallstreet-Online
Finanznachrichten.de
Finanzen.ch
Fundscene.com
Unitednetworker.com
Space-times.de
Finanztreff.de
Poppress.de
Ad-hoc-News.de
Anlegerprofi.de

Diese Pressemitteilung wurde ursprünglich hier veröffentlicht:

Pressetext.com

Pressekontakt

TeleOrbit GmbH
Daniel Seybold | Leiter Produkte und Services
Telefon: 0911 300 339 816 | Fax: 0911 300 339 819
E-Mail: dseybold@teleorbit.eu | Web: www.teleorbit.eu

TeleOrbit® im Social Web

Facebook Google+ XING

<< Zurück

post

Pressemitteilung 23.03.2015

Presse

Pressemitteilung

23.03.2015

TeleOrbit® ist Unterauftragnehmer im Forschungsprojekt “PRSauth”

TeleOrbit® unterstützt das Forschungsprojekt “PRSauth” mit seinem Know-how!

TeleOrbit® ist führend in der Erfassung und Verarbeitung aller weltweit verfügbaren Navigationssatellitendaten (GNSS), verknüpft sämtliche Ortungs- und Karteninformationen zu einem für die relevanten Zielgruppen einfach nutzbaren Dienstleistungsangebot und macht diese für In- und Outdoor-Positionierungen nutzbar.

Zu diesem Zweck nutzt TeleOrbit® die neuesten verifizierten Technologien und Innovationen im GNSS-Segment und überträgt professionelle, hochleistungsfähige Ortungslösungen in individuelle, bedarfsgerechte und gleichzeitig intuitiv nutzbare Dienstleistungen.

TeleOrbit® unterstützt das Forschungsprojekt “PRSauth”, an dem auch das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS beteiligt ist.

Das Ziel des Projekts ist eine Messung bzw. Informationen im europäischen Satellitennavigationssystem Galileo mit einem Zeit- und Ortsstempel zu versehen, den man später zweifelsfrei und rechtssicher überprüfen kann. Dazu werden die speziellen Eigenschaften des kryptographisch geschützten Galileo-PRS-Dienstes verwendet.

Durch die im Galileo PRS (Public Regulated Service) eingesetzte starke Verschlüsselung ist das Manipulieren der Zeit und Position nicht möglich. “Dadurch lassen sich viele sicherheitskritische und anspruchsvolle Anwendungen realisieren, die mit anderen GPS- oder Galileo-Diensten nicht möglich sind”, sagt Alexander Rügamer, Projektleiter von “PRSauth”. Die konventionellen PRS-Empfänger werden aufgrund des für die Kryptographie notwendigen Sicherheitsmoduls allerdings teurer als Massenmarktempfänger. Zudem werden sie nur für ausgewählte, behördlich autorisierte Nutzergruppen verfügbar sein. Mit der entstehenden PRSauth-Technologie können hingegen miniaturisierte und preisgünstige Empfänger entwickelt werden, bei denen die aufwendige Kryptoverarbeitung und große Teile des Empfängers (Signalverarbeitung) in eine gesicherte Serverumgebung ausgelagert werden.

Mit der Projektidee, die PRS-Signalverarbeitung in eine geschützte Serverumgebung auszulagern und mit PRS andere Informationen zu signieren, kann jeder von PRS profitieren, ohne dass die Sicherheit von PRS gefährdet wird oder dass nachweispflichtige PRS-Empfänger mit Sicherheitsmodulen notwendig sind. Nur die Serverseite muss eine entsprechende PRS-Signalverarbeitung unterstützen. Damit lassen sich die Kosten auf der Empfängerseite deutlich reduzieren.

Die kommerziellen und behördlichen Anwendungen der PRSauth-Technologie sind vielfältig: Sicheres Nachverfolgen von Gütern, E-Call-Systeme im Auto, bei denen die Privatsphäre geschützt bleibt, sichere Überwachung von Sondermüll- und Gefahrguttransporten bis hin zu einem alternativen Mautsystem sowie Authentifizierung von Fotos oder Videos.

Die enge Zusammenarbeit des Fraunhofer IIS und des Industriepartners Siemens trägt dazu bei, die erzielten Forschungsergebnisse später in Produktentwicklungen für kommerzielle und hoheitliche Anwender umzusetzen. An diesem Projekt sind als Verbundpartner das Fraunhofer IIS, das Siemens Business Segment Systems Engineering in Fürth sowie Siemens Corporate Technology mit dem Fachbereich “IT Security” beteiligt. Unterauftragnehmer von Fraunhofer IIS sind die IABG GmbH und die TeleOrbit GmbH.

“PRSauth” wird aus dem Nationalen Programm für Weltraum und Innovation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und von der Deutschen PRS-Behörde (engl. Competent PRS Authority, CPA) als eines der ersten nationalen PRS-Pilotprojekte unterstützt.

Die TeleOrbit GmbH

Die TeleOrbit GmbH ist als erfahrenes Locatineering©-Unternehmen im Bereich SATNAV (Satellitennavigation) bzw. GNSS (Global Navigation Satellite System) als Herstellungs- und Vermarktungsgesellschaft für SATNAV-Technologie-Produkte und SATNAV-basierte Dienste tätig. Das Engagement hochqualifizierter Mitarbeiter sowie die Kooperation mit namhaften Unternehmen, wie z. B. Fraunhofer IIS und TeleConsult Austria GmbH, garantieren professionelle und leistungsfähige Lösungen. Das Kerngeschäft besteht primär aus zwei Tätigkeitsfeldern: SATNAV-Technologien und Ortungs-Lösungen.

SATNAV-Technologien

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen dabei, Ideen und Konzepte für neue Angebote und Projekte im Bereich Satellitennavigation zu entwickeln und zu verwirklichen. Als Spezialist im GNSS-Segment sorgen wir dafür, dass global verfügbare Satellitentechnologie bei den Menschen ankommt – in innovativen Anwendungen, Produkten und neuen Diensten für Unternehmen und deren Kunden. Mit GTEC© (High-Tech GNSS-Hochfrequenz-Front-End) mit bis zu drei Empfangskanälen für GPS, Galileo, GLONASS, BeiDou, und TOPAS© (GNSS-Empfänger-Plattform), einer modularen HW/SW-Plattform für Rapid Prototyping von GNSS-Systemlösungen, nehmen wir weltweit eine Spitzenstellung ein.

Ortungs-Lösungen

TeleOrbit® bietet maßgeschneiderte Lösungen im Bereich mobiler Ortungstechnologien. Unsere Kompetenzen reichen dabei von Hilfe-, Such- und Assistenzdiensten im Bereich Personenmobilität, Tourismus, Arbeitssicherheit und Betriebsschutz bis zur Überwachung von Gütertransporten. Mit MODIS® (Private Mobilitätsdienste), SAWOS® (Gewerbliches Arbeitssicherheits- und Betriebsschutz-System), SAR-Alpine© (Alpiner Notfall- und Rettungsdienst), GEOCorridor® (Dynamische Routen-überwachung für Personen und Gütertransporte) und GeoTRACKER© (GPS-basiertes System zur Ortung von Fahrzeugen) bieten wir unseren Partnern professionelle und leistungsfähige Produkte und Dienstleistungen.

Leistungsspektrum

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen weltweit mit professionellen Dienstleistungen sowie Beratung in den Bereichen präzise Positionierung, Navigation, Kommunikation, Definition von Systemarchitektur und Software-Entwicklung, Technologieanalysen, Markt- und Geschäftsplan-Analysen sowie Angebots-, Projekt- und Qualitätsmanagement für Industrie- und EU-Projekte.

Pressekontakt

TeleOrbit GmbH
Daniel Seybold | Leiter Produkte und Services
Telefon: 089 4545 4461 | Fax: 089 5682 5468
E-Mail: dseybold@teleorbit.eu | Web: www.teleorbit.eu

TeleOrbit® im Social Web

Facebook Google+ XING

<< Zurück

post

Pressemitteilung 09.03.2015

Pressemitteilung

09.03.2015

SAWOS®-YachtGuard – Sicherheits-System für Yachten und Boote

SAWOS®-YachtGuard schützt Yachten und Boote vor Risiken, Schäden und Wertverlust!

TeleOrbit® ist führend in der Erfassung und Verarbeitung aller weltweit verfügbaren Navigationssatellitendaten (GNSS). Zur Datenübertragung nutzen wir Mobilfunk (GSM) und, wenn aus Zuverlässigkeitsgründen oder aus sicherheitstechnischen Gründen notwendig, auch Satelliten-Kommunikation.

Wir arbeiten mit den neuesten verifizierten Technologien und Innovationen im GNSS-Segment und übertragen professionelle, hoch leistungsfähige Ortungslösungen in individuelle, bedarfsgerechte und gleichzeitig intuitiv nutzbare Dienstleistungen.

Eine dieser Dienstleistungen ist unser Sicherheits-System SAWOS®-YachtGuard.

Viele Millionen Eigner oder Nutzer von Yachten, Booten, Jetbooten und anderen Wasserfahrzeugen, tausende Charterunternehmen, Marinas und auf diese Branche spezialisierte Versicherungsunternehmen eint die Leidenschaft für Yachten und Boote, für die Freiheit auf dem Meer, auf Binnengewässern und Flüssen und für das einzigartige Gefühl, das Ruder selbst in der Hand zu haben.

Gleichzeitig sind sich alle aber auch der damit verbundenen Gefahren und Risiken stets bewusst. Sie bewegen teils erhebliche Werte, die durch fehlerhafte Manöver, Kollisionen und Brände nachhaltig Schaden nehmen oder Personen in Mitleidenschaft ziehen können. Aber auch Einbrüche, Diebstähle und Überwinterungsschäden ziehen signifikante Kosten nach sich.

SAWOS®-YachtGuard schützt vor Risiken, Schäden und Wertverlust

Mit SAWOS®-YachtGuard leisten wir einen wichtigen Beitrag dafür, dass Yachten und Boote präventiv vor Risiken, Schäden und infolge Wertverlust geschützt werden. Bei SAWOS®-YachtGuard trägt eine ganze Reihe innovativer Technologien dazu bei, dass man jede Fahrt genießen kann. Viele dieser Systeme sind intelligent miteinander vernetzt.

SAWOS®-YachtGuard bietet Sicherheit und Lebensqualität

Mit SAWOS®-YachtGuard profitieren Eigner und Nutzer von einem ausgeklügelten Sicherheitssystem, das ihnen die eine oder andere Sorge nimmt und gleichzeitig ihre Yachten und Boote vor Wertverfall schützt. Das hohe Sicherheitsniveau sorgt Onboard und Offboard für ein beruhigendes Gefühl und ein Stück mehr Lebensqualität.

SAWOS®-YachtGuard ist vielfältig einsetzbar

SAWOS®-YachtGuard unterstützt Privatpersonen bzw. Eigner und Nutzer von Yachten und Booten dabei, Gefahren frühzeitig zu erkennen und Risiken zu vermeiden.

SAWOS®-YachtGuard unterstützt Charterunternehmen dabei, Schäden an ihren Yachten und Booten vorzubeugen und Risiken im Vorfeld zu minimieren.

SAWOS®-YachtGuard unterstützt Marinas bei der Ausweitung des Leistungsspektrums und der Optimierung des Risikomanagements.

SAWOS®-YachtGuard kann von Versicherungsunternehmen als Mittel im Risikomanagement genutzt werden oder als Steuerungselement für die Einstufung der Versicherungstarife fungieren.

Die TeleOrbit GmbH

Die TeleOrbit GmbH ist als erfahrenes Locatineering©-Unternehmen im Bereich SATNAV (Satellitennavigation) bzw. GNSS (Global Navigation Satellite System) als Herstellungs- und Vermarktungsgesellschaft für SATNAV-Technologie-Produkte und SATNAV-basierte Dienste tätig. Das Engagement hochqualifizierter Mitarbeiter sowie die Kooperation mit namhaften Unternehmen, wie z. B. Fraunhofer IIS und TeleConsult Austria GmbH, garantieren professionelle und leistungsfähige Lösungen. Das Kerngeschäft besteht primär aus zwei Tätigkeitsfeldern: SATNAV-Technologien und Ortungs-Lösungen.

SATNAV-Technologien

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen dabei, Ideen und Konzepte für neue Angebote und Projekte im Bereich Satellitennavigation zu entwickeln und zu verwirklichen. Als Spezialist im GNSS-Segment sorgen wir dafür, dass global verfügbare Satellitentechnologie bei den Menschen ankommt – in innovativen Anwendungen, Produkten und neuen Diensten für Unternehmen und deren Kunden. Mit GTEC© (High-Tech GNSS-Hochfrequenz-Front-End) mit bis zu drei Empfangskanälen für GPS, Galileo, GLONASS, BeiDou, und TOPAS© (GNSS-Empfänger-Plattform), einer modularen HW/SW-Plattform für Rapid Prototyping von GNSS-Systemlösungen, nehmen wir weltweit eine Spitzenstellung ein.

Ortungs-Lösungen

TeleOrbit® bietet maßgeschneiderte Lösungen im Bereich mobiler Ortungstechnologien. Unsere Kompetenzen reichen dabei von Hilfe-, Such- und Assistenzdiensten im Bereich Personenmobilität, Tourismus, Arbeitssicherheit und Betriebsschutz bis zur Überwachung von Gütertransporten. Mit MODIS® (Private Mobilitätsdienste), SAWOS® (Gewerbliches Arbeitssicherheits- und Betriebsschutz-System), SAR-Alpine© (Alpiner Notfall- und Rettungsdienst), GEOCorridor® (Dynamische Routen-überwachung für Personen und Gütertransporte) und GeoTRACKER© (GPS-basiertes System zur Ortung von Fahrzeugen) bieten wir unseren Partnern professionelle und leistungsfähige Produkte und Dienstleistungen.

Leistungsspektrum

TeleOrbit® unterstützt Unternehmen weltweit mit professionellen Dienstleistungen sowie Beratung in den Bereichen präzise Positionierung, Navigation, Kommunikation, Definition von Systemarchitektur und Software-Entwicklung, Technologieanalysen, Markt- und Geschäftsplan-Analysen sowie Angebots-, Projekt- und Qualitätsmanagement für Industrie- und EU-Projekte.

Pressekontakt

TeleOrbit GmbH
Daniel Seybold | Leiter Produkte und Services
Telefon: 089 4545 4461 | Fax: 089 5682 5468
E-Mail: dseybold@teleorbit.eu | Web: www.teleorbit.eu

TeleOrbit® im Social Web

Facebook Google+ XING

<< Zurück