Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Bundesminister Gabriel hat am 02.06.2016 den Innovationstag Mittelstand 2016 des Bundeswirtschaftsministeriums eröffnet. Rund 300 Unternehmen und Forschungseinrichtungen präsentierten den über 1.700 Besuchern neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die sie mit Unterstützung des BMWi realisiert haben bzw. realisieren.

TeleOrbit®, Fraunhofer IIS und ACX präsentierten NAMES©, welches im Rahmen des smash Netzwerks entstand.

smash ist ein Kooperationsnetzwerk der Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft – NIK e.V., das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) gefördert wird. smash steht für „smart assisted secure home“. Gemeinsam mit aktuell 17 Partnern wird am Aufbau eines offenen Systemverbunds von Geräte- und Service-Anbietern aus den Bereichen Hausautomatisierung, Energie- und Facility Management, IT-gestützte Gesundheitsdienstleistungen / Ambient Assisted Living (AAL) sowie Freizeit und Soziales gearbeitet. http://smash-netzwerk.de/

Ein laufendes Projekt innerhalb dieses Netzwerks ist NAMES©: Notruf und Assistenzsysteme zur Erhaltung der Mobilität und Erhöhung der Selbstbestimmung im häuslichen Umfeld. Hier arbeitet die TeleOrbit GmbH als Leiterin des Projekts mit e-home Ausstatter ACX GmbH, Zwickau, und dem Fraunhofer IIS, Nürnberg, an einer Ortungslösung, die zuverlässig innerhalb von Gebäuden funktioniert. Anwendungspartner im Projekt sind für die Wohnungswirtschaft die wbg Nürnberg GmbH und für die Sozialwirtschaft die avendi Senioren GmbH, Weißenfels.

Kern des NAMES©-Projektes ist die zuverlässige Ortung in Gebäuden und der sichere Übergang zu GPS-Ortung im Freien. Zielgruppe sind Senioren und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, denen im Notfall schnellstens geholfen werden soll.

Die über ZIM finanzierte Neuentwicklung der Indoor-Ortung wird über zwei unabhängige Technologien abgesichert um Fehlalarme zu vermeiden: e-home Deckensensoren von ACX und iBeacons. Die Signale dieser Beacons werden in einer Lokalisierungssoftware aufbereitet, die von Fraunhofer entwickelt wird. Die Aufgabe der TeleOrbit® ist es, diese Technologien mit der bereits vorhandenen Outdoor-Ortungstechnik zusammen zu führen. Die verwendete Notruf- und Alarm-App wurde für den Einsatz in SmartPhoneWatches weiterentwickelt und für die Indoor-Ortung optimiert.

Die neue NAMES©-App wird auf hochmodernen SmartPhoneWatches installiert, die sowohl automatische Alarme als auch manuelle Notrufe versenden und die aktuelle Position innerhalb oder außerhalb von Gebäuden zeitgleich übermitteln.

Der derzeitige Entwicklungsstand wurde am Innovationstag Mittelstand erfolgreich vorgeführt. Bereits am Vorabend der Veranstaltung wurden iBeacons im Präsentationszelt installiert und eingemessen. Die Ortungsmöglichkeiten konnten während der Veranstaltung den anwesenden Bundestagsabgeordneten und Delegationen, sowie interessierten Geschäfts- und Privatpersonen auf verschiedenen SmartPhoneWatches vorgeführt werden.

NAMES-Testaufbau
NAMES-Testaufbau