News – Updates

08.06.2017

Reisebericht – Vietnam, Malaysia, Thailand – BELS Projekt

Wie vor 6 Wochen angekündigt folgt hier nun der Reisebericht zur 10-tägigen Südostasienreise unseres COO.

Möglich war diese Reise aufgrund des von der EU-Kommission geförderten BELS-Projekts. Unsere Firma hatte sich auf den ersten Call beworben, welcher geförderte Unternehmen mit zu verschiedenen Events und Ländern nimmt, um erste Kontakte zu knüpfen und idealerweise Geschäfte zu machen.
Geförderte Unternehmen bekommen ihre Reisekosten erstattet und werden vorzüglich durch die BELS Begleitung und die hilfsbereiten und engagierten lokalen Partner betreut!

Die Reise unseres COO war aufgeteilt in zwei Parts. Die erste Woche verbrachte er in Vietnam, die zweite in Malaysia und Thailand.

In Vietnam besuchte er das NAVIS Test Centre, welches an der Hanoi University of Science and Technology (HUST) angesiedelt ist und im Rahmen von FP7 gegründet wurde um die Zusammenarbeit zwischen Asien und Europa im Bereich GNSS (inkl. Tests europäischen Equipments vor Ort) fördern und ermöglichen soll, und traf sich außerdem mit einigen potentiellen Interessenten/Kunden um diesen unsere GNSS Produkte vorzustellen.
Die Gespräche verliefen allesamt sehr interessant und die Zukunft wird zeigen, was daraus entstehen kann.

Bevor es weiter nach Malaysia und Thailand ging, fand sich sogar noch etwas Zeit, Hanoi zu genießen (wie die Bilder unten zeigen).

Am Montag, 22.05., fand der erste Workshop im Kuala Lumpur statt. Es gab Vorträge lokaler Wissenschaftler zu Forschungsprojekten vor Ort, sowie Produktpräsentationen europäischer Unternehmen (u.a. auch unserer Produkte). Ergänzt wurde der Workshop durch Vorträge europäischer Wissenschaftler zu fundamentaleren GNSS-Themen.

Über den Tag verteilt gab es viele Gelegenheiten zum gegenseitigen Austausch und auch hier fanden sich sehr vielversprechende Ansätze für zukünftige Kooperationen und Geschäftsbeziehungen.

Zu guter Letzt fand am Mittwoch, 24.05., der zweite Workshop in Bangkok statt, welcher einem ähnlichen Konzept folgte.

Ergänzt wurde der Workshop in Thailand durch ein Networking-Event nach dem Workshop, bei dem die europäischen Partner und ausgewählte lokale Unternehmen erneut Gelegenheit bekamen, im privateren Rahmen über eine mögliche gemeinsame Zukunft zu sprechen.

Alles in allem war die Reise sehr interessant und durchweg positiv. Es gab viele Gelegenheiten, mit Interessenten zu sprechen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Bedanken möchten wir uns beim gesamten BELS Team, sowie all den Helfern vor Ort ohne die die Reise nicht so erfolgreich geworden wäre.

Auf bald!

2017-05-22 at 09.53.06
« 1 von 12 »

28.04.2017

Hallo Freunde,

im Mai wird unser COO in Südostasien sein und unsere GNSS-Produkte, insbesondere MGSE, vorstellen, bzw. in Workshops präsentieren. Seine Reise zusammen mit dem BELS Projekt wird ihn nach Hanoi, Vietnam, Kuala-Lumpur, Malaysia und nach Bangkok, Thailand führen. In Malaysia und Thailand wird jeweils ein Workshop veranstaltet, der von lokalen Organisationen mit geplant und unterstützt wird. Ziel der Workshops ist, lokale Nutzer und europäische Unternehmen zusammenzubringen und sowohl Wissen zu vermitteln, als auch über interessante Produkte zu erfahren.

Freuen Sie sich auf den Reisebericht, welcher mit Sicherheit tolle Fotos enthalten wird!

13.01.2017

Hi everyone,

after the Sat4Alps conference last October, Eurisy put together a report on some of the findings and outcomes of the day. Important participants, speakers and experts were then asked to contribute with their knowledge and recommendations.

“The report analyses the potential and viability of an Alpine critical mass of users that would warrant a continuous, routine use of satellite applications across borders.”

Eurisy planned to forward the report to relevant public authorities to kick-start and speed up the legislative processes, which help the users and service providers like us.

The final report is now online for you to download.

And while you’re around, please check out the interview Eurisy did with our COO during the conference (if you haven’t already done so). It ties in with the topic of the report and offers an interesting perspective.

Thank you and happy new year!

29.12.2016

Hallo zusammen,

Wir hoffen, Sie alle hatten entspannte Weihnachtstage. Wir wünschen allen Kunden und Partnern einen erfolgreichen Start ins neue Jahr und dass Sie all Ihre guten Vorsätze verwirklichen können!

Ihr TeleOrbit-Team

05.12.2016

Hallo zusammen,

während der Sat4Alps-Konferenz in Berchtesgaden hat Eurisy unseren COO zu den Besonderheiten der Konferenz interviewed. Insbesondere ging es darum, wieso es so hilfreich ist, wenn Nutzer unserer Produkte diese vorstellen, und warum es wichtig und gut ist, wenn Nutzer und Unternehmen Teilnehmer der Konferenz sind.

Das ganze Interview findet Ihr hier: eurisy.org

10.11.2016

Sieh’ an, sieh’ an! Wir haben ein Dankesschreiben von Eurisy bekommen!
Vielen Dank auch von uns!
Wir hatten viel Vergnügen, Eurisy und die anderen Mitorganisatoren zu unterstützen und mit ihnen gemeinsam dieses tolle Event zu organisieren.
Dass dabei Nutzer, Industrie und öffentliche Organisationen aus vielen europäischen Staaten zusammengebracht werden konnten erfreut uns besonders!
Es gab interessante Gespräche mit verschiedenen Personen, die sehr ermutigend und positiv waren.
Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmer der #Sat4Alps Konferenz, an Eurisy und die Wirtschaftsförderung Berchtesgadener Land!
Hier noch die #Storify zur Veranstaltung: klick

10.10.2016

(c)2016 European Commission
(c)2016 European Commission

From Sept. 26 to Sept. 28, our CEO attended the HORIZON 2020 Stakeholder Consultation Workshop, which took place in Brussels.

The workshop was divided into six different sessions: EO (earth observation), space tech, in-orbit demonstration/validation and access to space, space science and space environment, EGNSS – focus on applications and market uptake, and EGNSS – infrastructures, mission and services.

Two to three panels and additional, framing talks about the context and orientations or the overview of (European) associations of stakeholders turned each session into a valuable, compact experience that gave the participants an in-depth view of each topic.

Our CEO spoke in session six, panel 6.2 “Mission and Services” and talked about the evolution of EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service), focusing on EDAS (EGNOS Data Access Service).

The most important results of the discussion were the following:

  1. EGNOS should be further extended to the north (arctic regions), the east (Ukraine), and the south (Africa). Here, not only the RIMS-network is considered but also the EGNOS SiS coverage (Galileo 2nd generation) with EGNOS payload or a regional component using IGSOs (Incline Geo-Synchronous Orbit)
  2. EGNSO V3 includes Galileo, GPS and GLONASS and uses two frequencies (L1 and L5). EGNOS V4 should include additional constellations, e.g. Beidou, and should be extended to three or four frequencies.
  3. EDAS is an important component for rail, automotive, LBS and security. The EDAS offer should contain additional data products, e.g. information to correct “tropospheric errors”. The panelists and audience discussed that local services could contain additional information about jamming or spoofing attacks to issue warnings to the user and enable him/her to compensate the attack.

If you follow the link you can view and download the presentation, our CEO gave at the workshop: Dropbox

07.10.2016

“Other companies like #TeleOrbit, a German provider of European #GNSS high technology products and customized mobile positioning solutions, have also capitalized on the scheme by securing a partnership with a major Indian Steel company.
TeleOrbits’ MODIS-Drish, a customized personal #securitysystem made for lone workers in difficult environmental scenarios was first deployed with Indian miners in 2015. Further deployments are to follow.”
Read the full article here:

Now Open for Business: Asia, Europe & GNSS applications

20.09.2016

Science Museum
Science Museum
« 1 von 11 »

Last week, on Wednesday and Thursday, our COO attended a conference organised by ESA and hosted by the Science Museum in London.

Both days were dedicated to space, learning more about the ISS and all the valuable research that has been carried out in Low Earth Orbit (LEO) in the past +15 years. Not only did the audience learn about space, they also enjoyed presentations from members of various different business sectors and learned about the positive effects, space exploration and research had on their specific branch.

Some important insights into the current and future events and undertakings were presented by key businessmen and –women such as

Ian Blatchford, Director and Chief Executive of the Science Museum Group

David Willetts, Chair of the British Science Association – Trustee, Science Museum Group

Johann-Dietrich Woerner, Director General, ESA

Sam Scimeni, Director for International Space Station, NASA

Takashi Hamazaki, Director General of Human Spaceflight Technology Directorate, JAXA

David Parker, Director of Human Spaceflight and Robotic Exploration, ESA

Luca Del Monte, Office for Relations with Industry, ESA

Maria van der Hoeven, Former Minister of Economics, and Minister of Science and Education, The Netherland

Jean-Claude Worms, CEO, European Science Foundation

and many more, including active astronauts Luca Parmitano and Timothy Peake

You can find the full program on the dedicated conference website.

A quote from the website:

We did welcome leaders from both within and outside the space community – coming together to discuss the broader implications of space-based research. This was an event for those working at the forefront of science and technology on Earth and who want to learn how the laboratory of space could help them address their challenges – practically and affordably.

Alongside colleagues from international space agencies and space-focused businesses, the event appealed to scientists, politicians, academics, journalists, public servants and representatives from the private sector – indeed, any organisation with an interest in science, engineering or public policy. Hosted by the European Space Agency (ESA)’s Directorate of Human Spaceflight and Robotic Exploration, the event appealed to a truly global audience, and this is reflected the choice of London: a city with excellent air links.

Now we want to share many different things with you, videos, apps and some more insight into the space community since a lot that happens “out there” is truly breathtaking. If you’re interested tweets from the conference, you can check out Daniel’s Twitter account as well as search for the hashtag #space4inspiration.

Enjoy and be curious!

Personal webpages of Astronauts Luca Parmitano and Tim Peake:

http://lucaparmitano.esa.int/ 

http://timpeake.esa.int/

“Medical doctor Beth Healey had the chance to live the adventure of a lifetime. The European Space Agency offered her to travel to Antarctica and spend over a year at the Concordia station. Mission: to conduct research experiments on the international crew for future human spaceflight missions.” Check out the videos!

http://blogs.esa.int/concordia/category/step-to-the-stars/

ISS Research Explorer – dive into all the scientific experiments that have been conducted on the ISS:

https://play.google.com/store/apps/details?id=gov.nasa.jsc.igoal.ISSResearchExplorer

https://apps.nasa.gov/content/space-station-research-explorer

Inspiring video no. 1: ESA astronaut Alexander Gerst took ca. 12500 pictures during his stay on the ISS:

https://www.youtube.com/watch?v=lNwWOul4i9Y

Inspiring video no. 2: ESA astronaut Andreas Mogensen talks about his fascination for space and about the effects of human spaceflight on our lives:

https://www.youtube.com/watch?v=kTHZwKmIPaY&feature=youtu.be

More inspiring and educational videos: http://www.esa.int/spaceinvideos/Videos

More pictures from the conference: https://www.flickr.com/photos/esa_events/sets/72157672718797902/with/29683837565/

An interesting report about “NewSpace – New Business Models at the Interface of Space Industry and Digital Economy”, put together by SpaceTec Capital Partners.

http://www.spacetecpartners.eu/article/spacetec-partners-new-report-german-government

02.08.2016

Hej! oder Goddag!

Vergangene Woche war unser COO im Einsatz für das Projekt smartYACHT, welches unsere Schwesterfirma TCA in Österreich leitet. TeleOrbit® unterstützt die TCA in der Testphase des Projekts mit dem geeigneten „fahrbaren“ Untersatz.

Worum geht’s im Projekt? Hier ein Ausschnitt aus der Projektbeschreibung:

„[…] Das vorrangige Ziel von smartYACHT (ist) die Erforschung einer offenen Plattform für die Integration von verschiedenen Sensoren und Technologien zur Schiffsüberwachung unter Einbeziehung der Nutzer. Das Bedienkonzept soll dabei einheitlich und intuitiv ausgeführt werden und eine Vernetzung heutiger und zukünftiger Technologien ermöglichen.“

Mehr Informationen finden sich hier.

Ein erster fast ausgereifter Demonstrator wurde bereits einmal getestet und verbessert. Die nun fast finale Version wurde vergangene Woche von unseren Kollegen aus dem Projekt im Testboot in Dänemark verbaut und an zwei Tagen ausgiebig getestet.

Diese Tests verliefen positiv (bis auf ein unerklärliches Roaming-Problem der verbauten SIM-Karte, das wir jedoch lösen konnten) und der Prototyp wird für weitere Wochen im Testboot verbaut bleiben um aussagekräftige Langzeitdaten zu bekommen und um zu sehen, wie sich das Produkt im täglichen Gebrauch schlägt.

Anbei ein paar fotografische Eindrücke der letzten Woche.

Sobald es Neuigkeiten zum Projektverlauf gibt werden wir hier berichten.

DSC02262
DSC02262
Aperture: 5.4Camera: DSC-W180Iso: 100Orientation: 1
« 1 von 3 »

21.07.2016

Hallo zusammen,
letzte Woche war unser COO in ‪#‎München‬ um an zwei Veranstaltungen teilzunehmen.
Die erste wurde von Facebook veranstaltet und richtete sich an Mittelständler unter der Devise ‪#‎DigitalDurchstarten‬. Anton Hofreiter war als Keynote-Speaker geladen um über Digitalisierung und Politik zu sprechen. Zusätzlich lernten die Teilnehmer so manches über digitales Werben.
Aus den ‪#‎Tweets‬ wurde eine ‪#‎Socialmediawall‬ erstellt, die einen Eindruck vom Event erlaubt. Leider hat sich auch der ein oder andere ‪#‎Troll‬ eingeschlichen…
http://www.socialmediawall.me/public/905322

Die zweite Veranstaltung von Google aus der Reihe ‪#‎DigitalWorkshop‬ richtete sich ebenfalls an Interessierte, die im Internet erfolgreicher werden wollen, beispielsweise bei ‪#‎SEA‬ oder ‪#‎SEO‬. Hier gibt es jeweils zweistündige Workshops die den Teilnehmern einen guten Eindruck vom Thema vermitteln und den ein oder anderen Kniff verraten. Google’s Zukunftswerkstatt bietet unter dem Link zusätzlich interessante Online-Workshops an, deren Teilnahme sich lohnt.
https://digitalworkshop.withgoogle.com/

08.07.2016

Vergangene Woche hat Eurisy einen Artikel über unser satellitenbasiertes Einsatzleitsystem für eine effektivere und koordiniertere Vorgehensweise der Rettungskräfte bei alpinen Einsätzen (SARONTAR) veröffentlicht. Der Bericht ist Teil einer Serie von Success Stories (Good Practices), die regelmäßig von Eurisy veröffentlicht werden und innovative Projekte bekannter machen, aus denen erfolgreiche und für den Nutzer hilfreiche Produkte oder Services entstanden sind.

Den Link finden Sie hier.

Über Eurisy:

“Eurisy raises awareness of emerging satellite applications which can help professional communities in many sectors of application: from transport to risk management, from habitat protection to energy, from climate change to the Internet of Things, to name a few.

Eurisy supports potential end-users of satellite applications by leveraging its network to make available experience and expertise for them.

On the basis of its field work with end-users, Eurisy provides feedback to decision-makers on possible measures to overcome obstacles to the diffusion of space-derived innovation in society.”

13.06.2016

Hallo zusammen,

am Donnerstag trifft sich das NAMES©-Konsortium beim Projektpartner acx in Lichtenstein bei Chemnitz.

Wir werden über den Stand des Projekts sprechen und die anstehende Demophase planen. Am Freitag trifft sich TeleOrbit® dann mit dem Ansprechpartner bei avendi, einem der Interessenten für die Demophase.

Wenn alles nach Plan läuft werden wir im Sommer in die Testphase starten.

Bei NAMES© entwickeln wir gemeinsam mit den Partnern acx und Fraunhofer IIS eine Indoor-Outdoor-Notruflösung, die sowohl unser Notrufsystem MODIS®, als auch das Hausautomatisierungssystem viciOne der acx verbindet und um die Indoor-Lokalisierung auf Basis von Bluetooth-LE-Beacons erweitert.

(Details siehe auch im Blog vom 26.08.2015 hier auf der Seite)

31.05.2016

TeleOrbit zu Gast beim BMWi “Innovationstag Mittelstand” in Berlin.

Hallo zusammen,

am Donnerstag, 02.06. sind wir in Berlin als Gast des BMWi.

Im Rahmen des “Innovationstag Mittelstand” wurde unser ZIM-Netzwerk “smash” eingeladen, sich und zwei seiner Vorzeigeprojekte zu präsentieren.

NAMES ist dabei eines der Projekte. Wir werden einen gemeinsamen Stand haben und vor Ort unser System in einem ersten Live-Test vorstellen können.

Parallel zur Ausstellung gibt es verschiedene spannende Vorträge, die den Tag abwechslungsreich gestalten werden.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch! Zu finden sind wir an Stand D215 im Zelt D200.

26.05.2016

Outdoor Sports Event Biarritz

Vergangenen Freitag war unser COO in Südfrankreich (wir berichteten).
Er war als Redner eingeladen, auf der Outdoor Sport Veranstaltung zu sprechen, die von der Eurisy und dem Departement 64 veranstaltet wurde.
Wenn Sie dem Link folgen, finden Sie sowohl die Informationen zum Event, als auch alle Präsentationen und Fotos.
http://www.eurisy.org/event-outdoor-sports-surf…
Zusätzlich wurde eine “Storify”-Seite aufgesetzt, in der alle Tweets zur Veranstaltung aufgelistet sind. Über das Event wurde von der Eurisy, dem Departement 64 und weiteren Teilnehmern und Rednern “live” getweetet.
https://storify.com/Eurisy/outdoor-sports-surfi…
#NT64

19.05.2016

Bienvenue aus Paris (CDG Transit)!

Unser COO ist gerade auf dem Weg nach Biarritz, wo er an der Outdoor Sports Conference, veranstaltet von der Eurisy als Speaker teilnimmt. Im Rahmen der Konferenz wird über Satellitentechnologie im Zusammenhang mit Outdoorsport gesprochen und den Möglichkeiten, Kommunikation, Innovation und Sicherheit zu verbessern.

Wir erwarten eine spannende Session, die als “Matchmaking-Event” arrangiert ist und je einen Sprecher aus der Industrie und von einer Sport- oder Rettungsorganisation auf der Bühne zusammenbringt, die sich mithilfe eines Moderators und eines Experten-Panels über bestehende Probleme und deren mögliche (praktisch umsetzbare) Lösungen unterhalten.

10.03.2016

TeleOrbit® bei der Konsultation zur neuen Raumfahrtstrategie für Europa in Prag (European Commission Consultation on new Space Strategy for Europe)

Unser Geschäftsführer wurde von der Europäischen Kommission (EK) eingeladen bei der “Consultation on new Space Strategy for Europe”, die am 09.03.2016 bei der Europäischen GNSS Agentur (GSA) in Prag stattfand, die Ansichten eines international tätigen Mittelständlers vorzutragen. Neben TeleOrbit® hatten noch weitere 9 europäische Firmen aus 8 Ländern die Gelegenheit, ihre Positionen und Strategien vorzutragen.

Die Fragen der EK, zu denen sich die Firmen äußerten, umfassten dabei sieben Kernthemen:

1) in welchen Bereichen kann die EK/GSA die Industrie/KMUs unterstützen,

2) Nutzung von Galileo beim Notruf 112,

3) Nutzung von Galileo bei der Synchronisation von Strom- und Kommunikationsnetzen,

4) Erfahrungen mit EU-Forschungsprogrammen z.B. Horizon 2020,

5) Schutz von Rechten und Patenten,

6) Nutzung von Galileo in Empfänger-Chipsets, und zuletzt

7) verstärkte Kooperation mit USA, Russland, China, Japan, Indien, etc.

Bei der Vorstellung der Industriestandpunkte zeigte sich, dass TeleOrbit® in hohem Maß in Einklang mit der europäischen Raumfahrt-Industrie und der anderen KMUs steht.

Sollten Sie weitergehendes Interesse an der Veranstaltung haben, schicken wir Ihnen gerne unsere Präsentation per E-Mail zu.

07.03.2016

Neuigkeiten zum Projekt mit INTEL, Honda Research und TomTom

Liebe Community,

von unserem Projekt haben Sie sicher schon gelesen. Seit letzter Woche ist die offizielle Projektwebsite online. Dort finden Sie alle Informationen zu den Partnern und den Zielen des Projekts.

TeleConsult Austria und der TeleOrbit ermöglicht dieses Projekt den Einstieg in den Wachstumsmarkt Automotive.

Auf der Website wird in Zukunft auch über Projektfortschritte berichtet. Ein regelmäßiger Besuch lohnt sich also 🙂

http://inlane.eu/

11.01.2016

Sehr geehrte Leser,

vermutlich haben Sie es schon mitbekommen (z.B. im FunderNation-Update):
unsere Crowdinvesting-Kampagne lief zum Jahresende aus.
Leider haben wir es nicht geschafft, genügend Investoren zu mobilisieren, damit wir die Fundingschwelle überschreiten.

Trotz der viele positiven Nachrichten und Meldungen, die wir in den letzten Wochen und Monaten mit Ihnen und allen Interessenten geteilt haben,
fanden sich nicht genügend Menschen, die an uns und unseren Erfolg geglaubt haben, bzw. glauben.

Während der Kampagnen-Laufzeit gab es viel Positives, von den wir berichten konnten, unter anderem:

–   Hat sich unser Indien-geschäft gut entwickelt und wir konnten in 2015 einen ersten großen Kunden gewinnen. Derzeit ist unser Partner mit einigen wichtigen Unternehmen und Organisationen in Gesprächen und am Testen, so dass wir zuversichtlich sind, dass 2016 ein ebenso erfolgreiches Jahr wird.

–   Konnten wir mit Jonas einen neuen Mitarbeiter gewinnen, der unser kleines Team wunderbar ergänzt und fachlich verstärkt, so dass wir die vor uns liegenden Aufgaben und Herausforderungen noch besser meistern können.

–   Haben wir zum Jahresende zwei große Projekte gewonnen, die uns einen Großteil des anvisierten Umsatzes in diesem Jahr sichern, und die unsere Produkte noch besser machen werden. Zusammen mit dem bereits gestarteten Projekt NAMES© haben wir in diesem Jahr alle Hände voll zu tun.

–   Konnten wir die Zusammenarbeit mit bestehenden Kunden ausweiten und neu ausrichten, was uns sehr gefreut hat.

–   Wurden wir dank der Kampagne und vielen helfenden Händen für Interessenten greifbarer und medial bekannter. Nicht zuletzt haben wir gelernt, wie sinnvoll es ist (nicht zuletzt für uns selbst), hin und wieder über Ereignisse aus dem Firmenalltag zu berichten, bzw. zu bloggen. Dies hat mir auf der FunderNation-Seite Spaß gemacht und deshalb werden wir es auch in Zukunft beibehalten und auf unserer Firmen-Webpage (hier in den Updates) in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten und spannende Entwicklungen berichten.

Freundliche Grüße und ein erfolgreiches 2016

Ihre TeleOrbit®

22.12.2015

Wir von der TeleOrbit® wünschen Ihnen und Ihren Liebsten frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr!

2015_TO_Weihnachtskarte_DE
2015_TO_Weihnachtskarte_DE

21.12.2015

Hallo zusammen,

da wir mittlerweile davon ausgehen müssen, dass weiße Weihnachten auch dieses Jahr ein Mythos bleiben – zumindest für die meisten von uns – wollten wir Ihnen zum Abschluss des Jahres noch ein wenig Schnee „schenken“.

Bereits Ende November war unser Geschäftsführer in Wildhaus in der Schweiz zur jährlichen Konferenz „AHORN – der Alpenraum und seine Herausforderungen im Bereich Orientierung, Navigation und Informationsaustausch“.

Die AHORN findet jährlich in einem der drei Länder – Deutschland, Österreich, Schweiz – statt und bringt Forschung, Wissenschaft und Anwender zusammen um gemeinsam über Probleme und deren Lösungen zu diskutieren und sich auszutauschen.

20151127_103040
20151127_103040

Über den Link gelangen Sie zur Bildergalerie, in der Sie einige schöne Schneeaufnahmen zur weihnachtlich-winterlichen Einstimmung finden.

http://www.ion-ch.ch/media/ahorn2015-photos/index.html

10.12.2015

TeleOrbit sichert mit 2 Verträgen den Jahresumsatz 2016

Guten Tag,

heute melden wir uns mit wunderbaren Neuigkeiten bei Ihnen:

Die erste Dezemberwoche war für die TeleOrbit GmbH extrem erfolgreich!

Sieben Monate intensive Vertriebs- und Projektentwicklungsarbeit konnten mit zwei Aufträgen im Gesamtwert von 460.000 Euro erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Verträge wurden mit der Europäischen Union (EU) und der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) unterzeichnet.

Damit sind im Dezember 2015 Aufträge, die 93% des für 2016 geplanten Jahresumsatzes abdecken, als Auftragseingang in den Büchern.

Das Umsatzziel 2015 ist erreicht und der für 2016 geplante 54%ige Umsatzanstieg bereits nahezu abgesichert.

Im Rahmen des EU-Vertrags wird unter Federführung der spanischen VicomTech zusammen mit Honda Research, TomTom, Intel und weiteren europäischen Partnern die nächste Generation der Fahrzeugnavigation entwickelt. Für TeleOrbit ist dies ein wichtiger Einstieg in den Bereich “Automotive”, der nach Untersuchungen der Europäischen GNSS Agentur (Global Navigation Satellite Systems) in den nächsten 10 Jahren der größte Wachstumsmarkt für GNSS-Anwendungen weltweit ist.

Der ESA-Auftrag beinhaltet die Erweiterung der TeleOrbit GNSS Simulations- und Test-Systeme, die bereits heute GPS- und Galileo-Signale verarbeiten können. Dadurch wird die Signalverarbeitung der chinesischen, indischen und russischen Navigations-Satelliten sichergestellt. Dieser Auftrag wird von TeleOrbit zusammen mit den strategischen Partnern Fraunhofer IIS, Nürnberg und TeleConsult Austria, Graz durchgeführt. Mit der Erweiterung der GNSS Produkte können vor allem die Wachstumsmärkte in China und Indien, zu denen bereits erfolgreich Vertriebskanäle aufgebaut sind, ab Mitte 2016 optimal bedient werden.

02.12.2015

TeleOrbit in der Nürnberger Zeitung!

Guten Abend,

vergangenes Wochenende wurde in der Nürnberger Zeitung ein Artikel veröffentlicht, in dem unser Unternehmen und die Ziele unserer Kampagne beschrieben werden.

Schauen Sie sich gerne hier das entsprechende Belegexemplar an.

Eine frohe Adventszeit wünscht

die TeleOrbit mit Team 🙂

https://www.dropbox.com/s/kvlxacl6hbh28ww/Bericht_TeleOrbit_Nuernberger_Zeitung_20151128_23.pdf?dl=0

24.11.2015

Verstärkung für das TeleOrbit®-Team

Guten Abend,

heute wollen wir Ihnen von unserem neuen Mitarbeiter berichten.

Seit Oktober verstärkt Jonas unser Team.

Als Systemtechniker unterstützt er uns in allen IT-Belangen, derzeit speziell im Projekt NAMES©.

Im Projekt NAMES© ist er für die Spezifikation des Systems verantwortlich und für deren technische Umsetzung. Auch den später folgenden Testlauf in verschiedenen Testgebäuden wird er betreuen.

Zusätzlich zu seiner Hauptaufgabe im Projekt unterstützt uns Jonas auch in anderen technischen Bereichen. So wird er bereits in den Betrieb und die Weiterentwicklung von MODIS® und SAWOS® eingebunden und steht uns tatkräftig bei einigen Kundenprojekten zur Seite.

Für unser kleines Team bedeutet dies viele Vorteile. Zum einen haben wir einen Mann mehr an Bord, was für die Verteilung von Aufgaben super ist, zum anderen bringt er Wissen und Fertigkeiten mit in unser Unternehmen, die uns derzeit fehlen und die wir gerade und in Zukunft sehr gut gebrauchen können.

Bereits jetzt merken wir die positiven Effekte und wir sind sicher, dass wir sehr von Jonas als Teil unseres Teams profitieren.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zukunft!

Sobald die angesprochenen Kundenprojekte zu ersten nennenswerten Erfolgen führen, werden wir hier wieder berichten.

Grüße vom gewachsenen TeleOrbit®-Team!

12.11.2015

Jindal Steel and Power Limited wird erster Großkunde von MODIS® Drish in Indien

Liebe Investoren und Interessierte,

seit letztem Freitag ist Jindal Steel and Power Limited (JSPL) unser erster Großkunde in Indien. Nachdem wir die Testphase erfolgreich abgeschlossen haben, konnten wir am Freitag die Vertragsunterzeichnung feiern.

Vorerst nutzt JSPL unser System MODIS® Drish in der Fabrik, in der auch die Tests stattfanden. Hervinder Singh, Business Head – Mining (Non-Coal), plant bereits, unser System in zwei weiteren Fabriken in Indien und einen Standort im Ausland einzusetzen.

Über diesen ersten gemeinsamen Kunden freuen wir – unser indischer Geschäftspartner Velan von Elena Geo Systems und die TeleOrbit – uns sehr!

Dieser renommierte Kunde dürfte auch als eine Art Leuchtturm auf uns und unser Produkt zeigen, und weitere Interessenten in Indien „anziehen“.

Wir sind gespannt, was sich hier in nächster Zeit ergibt.

Herzliche Grüße

Ihre TeleOrbit GmbH

30.10.2015

Zusammen mit der avendi Senioren Service GmbH unterstützt TeleOrbit® die Jugendarbeit am NAMES©-Test-Standort Weißenfels

Verehrte Leser,

die letzten beiden Tage war unser Geschäftsführer Jürgen Seybold in Weißenfels.

Dort steht zum einen ein Wohnpark eines unserer größten Kunden, der avendi Senioren Service GmbH.

Zum anderen fand dort am Dienstagabend eine offizielle Sponsorenveranstaltung des Vereins Rot-Weiß Weißenfels statt.

Thomas Gilow, Prokurist der avendi, engagiert sich seit längerem für die Jugendarbeit im Verein und hat Sponsoren gesucht, die seine Vision teilen und sein Vorhaben unterstützen. Auch wir von der TeleOrbit® haben uns hier gerne engagiert!

Die Arbeit des Vereins unterstützen wir mit Geld und Testlizenzen für unser Notrufsystem MODIS®.

Tags darauf fanden bilaterale Gespräche zwischen unseren beiden Unternehmen statt, um die gemeinsame Zukunft zu besprechen und zu gestalten.

Im Fokus stand unter anderem das Projekt NAMES© für welches wir avendi als Partner gewinnen konnten. Im Haus Weißenfels wird in 2016 auch der erste Testlauf des neuen Systems durchgeführt.

Wie bereits in einem früheren Update beschrieben, wollen wir mit NAMES© die Outdoor-Ortung mit der Indoor-Ortung auf Basis von Bluetooth-Low-Energy verknüpfen.

Hier finden Sie die Pressemitteilung, die wir damals zu Beginn unserer Zusammenarbeit veröffentlicht haben:

http://www.pressebox.de/pressemitteilung/teleorbit-gmbh/TeleOrbit-stattet-das-Rhein-Pfalz-Stift-mit-seinem-Sicherheits-System-MODIS-aus/boxid/703361

19.10.2015

TeleOrbit in Berlin bei Satellite Masters Conference vom 20. bis 22. Oktober

Guten Abend!

Morgen startet die Satellite Masters Conference in Berlin. Auch wir werden in Berlin dabei sein.

Die Veranstaltung startet mit einem „Opening Round-Table“ und der feierlichen Verleihung des Copernicus Masters und der Awards der „European Satellite Navigation Competition (ESNC)“.

TeleOrbit® hat dafür auch eine Idee eingereicht. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Die beiden darauf folgenden Tage sind ganz der Conference gewidmet.

Am Donnerstag, 22. Oktober, wird auch unser Geschäftsführer Jürgen Seybold einen Vortrag halten.

Dabei wird er über den Ursprung unserer Produkte MODIS®/SAWOS® sprechen und die Entwicklungsgeschichte – vom Projekt zum Produkt!

Ebenfalls am Donnerstag wird auch Uli Fricke von FunderNation einen Round Table zum Thema Space Entrepreneurship leiten.

Parallel zu den Sessions gibt es Produktvorstellungen und –demonstrationen. Dort werden wir mit unseren Lösungen ebenfalls vertreten sein.

Sollten Sie vor Ort sein, freuen wir uns über Ihren Besuch!

http://www.satellite-masters-conference.eu/index.php

http://www.satellite-masters-conference.eu/programme

15.10.2015

Update zu den KWF-Thementagen in Groß Heins

Hallo zusammen,

heute sind wir nach Groß Heins gefahren um unseren Stand aufzubauen. Vor Ort war es durch den längeren Regen sehr schlammig. Mal sehen wie es die nächsten Tage wird – Forstbesitzer kennen das sicherlich 🙂

Unser Rundzelt ist aber trocken und sehr schön anzuschauen. Auf unseren Social Media Seiten finden Sie erste Fotos von Stand und Zeltinnerem.

Morgen und am Samstag (bzw. Sonntag im Nanchgang) werden Sie dort weitere Eindrücke sehen können und Fotos finden.

Falls Sie selber vor Ort sind – großes Rundzelt, Stand Z17.

Einen schönen Abend wünscht Ihre TeleOrbit

https://www.facebook.com/ModisMobilitaetsdienste

https://plus.google.com/+ModisAt

12.10.2015

TeleOrbit® Aussteller bei den

3. KWF-Thementagen

„Kleiner Wald – was tun? Nachhaltige Bewirtschaftung kleiner Waldflächen“

am 16. und 17. Oktober 2015, in Groß Heins, Landkreis Verden, Niedersachsen

Ende dieser Woche haben Sie die Gelegenheit, uns und unsere Produkte auf genannter „Stiefeltagung“ zu erleben.

Hier finden Sie die offizielle Pressemitteilung der KWF:

„Bei den 3. KWF-Thementagen (16. und 17. Oktober 2015) zeigt das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) – in Kooperation mit seinen vielen Fachpartnern aus dem gesamten Bundesgebiet – moderne Ausrüstung, Forsttechnik und deren sachgemäße Handhabung für das Bewirtschaften kleiner Waldflächen. Neutrale Experten stellen 16 fachliche Geländedemonstrationen unter realen Bedingungen im Praxisbetrieb dar. Die Besucher erhalten so einen unverfälschten Eindruck über Einsatzbedingungen, Leistung und Kosten. Zentralen Themen der KWF-Thementage sind Arbeitssicherheit und Qualifizierung.“

Die Veranstaltung beginnt am 16.10. ab 09:00, und endet am 17.10. gegen 17:00.

Im Programm finden Sie ausführliche Informationen.

Der Lageplan beinhaltet den Punkt: Sonderschau „Von Klein zu Groß“. Das ist das zirkusartige Rundzelt, in dem unser Stand zu finden ist. Standnummer Z17.

Wenn Sie Zeit und Lust haben und sich für das Thema interessieren freuen wir uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!

http://www.kwf-thementage.de/uploads/media/KWF-Thementage_2015_Foren.pdf

http://www.kwf-thementage.de/besucherservice/uebersichtskarte.html

23.09.2015

Interview zum FunderNation-Crowdfunding für TeleOrbit mit Daniel Seybold

Auf Crowdstreet.de wurde ein Interview mit Daniel Seybold veröffentlicht, das sich mit unserer FunderNation-Kampagne und den Vorteilen für Investoren beschäftigt.

Schauen Sie mal rein:

http://crowdstreet.de/2015/09/22/teleorbit/

Danke und einen schönen Abend!

22.09.2015

Liebe Investoren,

ganz kurz eine Information. Sie haben ja mit Sicherheit unsere Pressemitteilung gesehen, die wir am 10.09.15 veröffentlicht haben.

Diese Pressemitteilung wurde von folgenden Medien aufgegriffen und verbreitet:

Finanzen.net
Wallstreet-Online
Finanznachrichten.de
Finanzen.ch
Fundscene.com
Unitednetworker.com
Space-times.de
Finanztreff.de
Poppress.de
Ad-hoc-News.de
Anlegerprofi.de

Diese Pressemitteilung wurde ursprünglich hier veröffentlicht:

Pressetext.com

17.09.2015

TeleOrbit im Ausland weiterhin auf Erfolgskurs

Diese Woche war unser indischer Geschäftspartner einige Tage bei JSPL, um über die gesammelten Erfahrungen und das weitere Vorgehen zu sprechen.

An diesen Gesprächen nahm auch der Business Head – Mining, Mr Hervinder Singh, teil, der die Implementierung von MODIS® Drish stark vorantreibt.

Ergebnis der Gespräche und weiterer Vor-Ort Tests war, dass die meisten Abteilungsleiter vom System und dessen Nutzen überzeugt sind, was ein wichtiger Schritt ist.

Auch ist der von uns eingerichtete und in Deutschland gehostete Server, den wir ausschließlich für den indischen Markt nutzen werden, seit dieser Woche einsatzbereit. Wir werden in den nächsten Tagen sämtliche relevante Daten übertragen und den Server bald im Einsatz haben. Dies dürfte dem indischen Geschäft einen weiteren Anschub geben.

Auch außerhalb Europas und Indiens sind wir derzeit aktiv. Mit unserem kanadischen Partnerunternehmen sind wir derzeit in Gesprächen, unsere Sicherheitslösung SAWOS®-eX auf Basis von eX-geschützten ecom Smartphones in Kanada zu vermarkten. Insbesondere der Öl- und Gassektor sind hier interessante Branchen, da diese von Gesetz wegen stark reguliert sind und hohen Sicherheitsanforderungen genügen müssen, wobei unsere Lösung einen wertvollen Beitrag leisten kann.

Sobald sich hier spannende Entwicklungen abzeichnen, werden wir Ihnen berichten.

Herzliche Grüße

Ihr TeleOrbit®-Team

11.09.2015

TeleOrbit® im Rahmen von “Make in India Mittelstand” zu Gast in der indischen Botschaft

Liebe Leser,

in unserer aktuellen Pressemitteilung berichten wir über unsere Einladung in die indische Botschaft zum feierlichen Start der „Make in India Mittelstand“ Kampagne.

Gestern fand dieses Event in Berlin statt.

Das Programm wurde von H E Vijay Gokhale, dem indischen Botschafter, sowie Matthias Machnig, Staatssekretär im BMWi, offiziell gestartet.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden alle beteiligten Partner vorgestellt, sowie das Programm selber. Die interessierten Gäste erfuhren alles über das Programm und dessen Inhalte, und darüber, wie genau mit diesem Programm mittelständischen deutschen Unternehmen der Markteintritt in Indien gelingen bzw. erleichtert werden soll.

Am Nachmittag fand zudem eine Diskussionsrunde statt, an der KMUs teilnahmen, die entweder bereits in Indien aktiv sind, oder die vorab für die Teilnahme am Programm ausgewählt wurden.

Gemeinsam berichtete man über gesammelte Erfahrungen und gab diese weiter an alle interessierten Unternehmer, die selber einen Fuß auf indischen Grund setzen wollen.

Vor dem Dinner und der Möglichkeit, Networking zu betreiben, gab es noch vier Vorträge von Partnern des Programms. Zwei dieser Partner sind Bundestaaten in Indien, die anderen beiden waren der MIIM Technology Partner, sowie der MIIM Facilitation Partner.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der kleine Ausflug nach Indien viele positive Eindrücke hinterließ. Das Programm mit seiner einmaligen „Hands on“-Mentalität, bei dem es wirklich ums Tun und nicht ums Reden und Tipps-Geben geht ist aus unserer Sicht ein vielversprechendes Vehikel, um die deutsch-indischen Beziehungen weiter zu intensivieren!

Weitere Informationen zum Programm „Make in India Mittelstand“ finden Sie hier:

http://www.makeinindiamittelstand.com/

https://www.facebook.com/miimgermany

https://twitter.com/miimgermany

11.09.2015

TeleOrbit: Mit der Crowd zum Exportschlager werden

Liebe Leser,

anbei der Link zu unserer aktuellen Pressemitteilung. Darin erfahren Sie, wie Sie am Exporterfolg unseres Unternehmens teilhaben können.

Zusätzlich berichten wir über eine Veranstaltung in der indischen Botschaft in Berlin, im Rahmen derer Sie die Möglichkeit haben, mich persönlich zu treffen um alles über TeleOrbit, unsere Produkte und die Kampagne zu erfahren.

Viel Spaß beim Lesen!

http://www.pressetext.com/news/20150909008

06.09.2015

Guten Abend zusammen,

wir hoffen, Sie sind bereits genauso gespannt wie wir. Morgen wird endlich der Telematik Award verliehen. Für uns heißt das, um 0750 in den ICE und ab nach Berlin zur IFA.

Die Veranstaltung beginnt um 1430 und wir erwarten, dass nach Grußworten und dem bekannten Telematik Talk gegen 1530 die Verleihung zelebriert wird.

Bitte drücken Sie uns fleißig die Daumen!

Auf Twitter wird Daniel Seybold live von der IFA berichten – und hoffentlich erfahren Sie aus erster Hand von unserem Sieg.

Folgen Sie ihm hier: www.twitter.com/danielseybold

Einen schönen Abend wünscht Ihnen die TeleOrbit!

31.08.2015

Liebe Community, liebe Interessenten, Kunden und Investoren,

gerade ist hier wieder viel los! Also gibt es heute zum Wochenbeginn einen Überblick über alles, was in letzter Zeit geschehen ist, bzw. wird.

Derzeit arbeiten unsere Entwickler mit Hochdruck daran, für EGS, unseren indischen Partner einen komplett neuen und eigenständigen MODIS®-Server aufzusetzen. Das ist aus vielerlei Hinsicht ein großer Schritt.

Zum einen bedeutet es, dass wir nicht nur, wie bereits geschehen, Oberflächen des Webportals oder Funktionen der Alarm-App auf den dortigen Markt anpassen, sondern dass wir tiefer im System ansetzen als je zuvor. Velan und sein Unternehmen EGS ist unser erster Kunde/ Partner, dem wir einen eigenen Server aufsetzen.

Zum anderen bedeutet dieser Schritt auch, dass sich das indische Geschäft sehr positiv entwickelt. Mit unserem ersten großen Testkunden Jindal Steel & Power Limited (JSPL) machen wir große Fortschritte, deren Außenwirkung auch andere Interessenten anzieht und für Velan‘s Team (und uns) erfreulich viel zusätzliche Arbeit bedeutet!

Sobald die Testphase bei JSPL beendet wird, es neue Kunden gibt oder sich andere wichtige und interessante Dinge ergeben, werden wir Sie hierzu informieren!

—–

Bei der Fachveranstaltung “Wohnberatung und Technik im Leben älterer Menschen“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe – „Zu Hause daheim“ am 19. März 2015 sind wir auf das Konzept der Wohnberatungen gestoßen und die dort „eingesetzten“ Musterwohnungen.

In diesen Musterwohnungen tragen die Wohnberater einer Gemeinde nützliche Dinge zur Unterstützung im Alltag/Alter zusammen, die sich bewährt haben, bzw. die von den Beratern empfohlen werden. Das fängt bei einfachsten Mitteln wie extra Griffen in der Dusche oder zweiten Handläufen bei Treppen an und zeigt oftmals auf, was alles möglich ist. So hat sich zum Beispiel eine sensorgestützte Herdabschaltung bei allein lebenden Senioren bewährt.

Auch werden in den Musterwohnungen technische Helferlein gezeigt und vorgestellt, wie beispielsweise unser MODIS® Notruf- und Ortungssystem.

Vorteil für Interessenten, die für sich oder Angehörige die eigenen vier Wände senioren- oder rollstuhlgerecht einrichten ist, dass man alles was in einer Musterwohnung gezeigt wird testen kann – teils sogar direkt zuhause.

Anfassen, Vorführung und Test im Alltag sind Punkte, die uns sehr von der Präsentation unserer Produkte in Musterwohnungen überzeugen. Für uns als kleiner Betrieb ist es immer schwierig, so viel Zeit für Einzelkunden zur Verfügung zu haben. Die Wohnberatungen leisten aus unserer Sicht dabei einen unschätzbaren Dienst!

Ab nächster Woche haben wir die ersten Testgeräte in der Musterwohnung der KBS/Wohnberatung Landkreis Tirschenreuth im Einsatz. Anwohner und Interessenten vor Ort und aus der Umgebung haben ab dann die Möglichkeit, unser MODIS® Sensa-Premium und die MODIS® Alarm und View Apps zu erleben und zu testen. Lassen Sie sich diese Möglichkeit nicht entgehen!

—–

Zu guter Letzt einige Termine und Ankündigungen:

Bereits nächste Woche Montag, 07.09.15 wird sich entscheiden, ob wir von der TeleOrbit GmbH mit unserem Notrufsystem SAWOS®-PNA wieder einen der begehrten Telematik Awards gewinnen können!

Unser Leiter Produkte & Services wird live vor Ort sein und selbstverständlich alles für Sie dokumentieren – in Wort und Bild! Bleiben Sie gespannt!

Die Verleihungszeremonie beginnt um 14:30 mit der Eröffnung durch den Schirmherrn Steffen Bilger, MdB.

Nach dem Telematik Talk zum Thema “Unbekannte Dimension 2.0. Die künstliche Intelligenz ist in unserem Leben angekommen” werden gegen etwa 15:30 die Preise verliehen.

Am 16. Und 17. Oktober werden wir an den 3. KWF-Thementagen des „Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF)“ teilnehmen und den Besuchern vor Ort unsere Sicherheitslösung SAWOS®-Forst live vorstellen.

Genauere Informationen dazu folgen in Kürze.

Fröhlichen Restmontag wünscht

Ihr TeleOrbit®-Team

P.S: werden Sie Investor und Teil unserer TeleOrbit®-Familie! Vielen Dank!

26.08.2015

TeleOrbit startet das Forschungsprojekt NAMES©

Deutschland steht in den kommenden Jahren vor erheblichen demographischen Veränderungen. Mit NAMES© – Notruf und Assistenzsysteme zur Erhaltung der Mobilität und Erhöhung der Selbstbestimmung im häuslichen Umfeld – stellen wir uns diesen Herausforderungen und entwickeln im Verbund mit der ACX GmbH, Zwickau und Fraunhofer IIS, Nürnberg Lösungen für selbstbestimmtes Wohnen im Alter.

Nach eingehender und intensiver Prüfung hat die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH als Projektträger des BMWi das Forschungsprojekt NAMES© zur Förderung empfohlen. Nach Eingang des Zuwendungsbescheids konnten wir noch im Juli das Projekt offiziell starten.

NAMES© wird im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi durchgeführt, mit dem Impulse für nachhaltiges Wachstum in Deutschland gegeben werden.

Im Forschungsprojekt NAMES© werden robuste und zuverlässige Positionierungs- und Lokalisierungs-Lösungen für außerhalb und innerhalb von Gebäuden entwickelt.

Dabei kommen neueste Satelliten- (GPS, GLONASS, Galileo) und Nahbereichs- (NFC (near-field communication) und BLE (blue-tooth low energy)) Technologien zum Einsatz.

Mit der wbg Nürnberg und der avendi Senioren Service GmbH sind hochkarätige Vertreter der Wohnungs- und Sozialwirtschaft als Anwendungspartner im Projekt beteiligt.

11.08.2015

TeleOrbit® für den Telematik-Award 2015 nominiert

Zum Zweiten Mal in Folge wurde die TeleOrbit GmbH für den Telematik-Award nominiert. 2013 führte dies auch zum Sieg in der Kategorie „Digitale Begleiter“.

Der Telematik-Award wird jährlich verliehen, dabei wechseln aber die Hauptkategorien alle zwei Jahre zwischen Human-Telematik wie in diesem Jahr und der Fahrzeug-Telematik.

Insgesamt 108 gültige Einreichungen standen in den vergangenen Tagen auf dem Prüfstand der unabhängigen Fachjury und jede Bewerbung wurde von ihr kritisch bewertet. Am Wochenende fiel nun die Entscheidung, welche Telematik-Lösungen für den Telematik Award 2015 im Bereich der Human-Telematik nominiert werden.

Wir sind stolz auch in diesem Jahr wieder unter den 26 Nominierten (u.a. Continental, Daimler und TomTom) zu sein, und die Chance auf den Gewinn eines der insgesamt 9 Preise zu haben!

Fiebern Sie mit uns! Am 07.09.2015 wird der Telematik-Award feierlich im Rahmen der IFA in Berlin verliehen!

Ihr TeleOrbit®-Team

Link: http://telematik-markt.de/telematik/exklusiver-kreis-der-nominierten-zum-telematik-award-2015-steht-fest#.VcnA4PkbuPX

06.08.2015

Neues zur Kooperation zwischen ecom Instruments und der TeleOrbit GmbH

Seit Anfang Juni kooperieren ecom Instruments, Assamstadt und die TeleOrbit GmbH, Nürnberg beim Schutz von Arbeitern in explosionsgefährdeten Umgebungen.

ecom Instruments bietet spezielle Mobiltelefone, Smartphones und Tablets an, die den international höchsten Anforderungen beim Explosionsschutz entsprechen.

Unsere SAWOS®-Alarm-App wird dabei ideal vom „eigensicheren“ Smartphone „Smart-Ex“ der Firma ecom unterstützt. Beispielsweise kann der Notrufknopf des Smart-Ex von unserer App angesteuert werden und ermöglicht es einem Arbeiter, einen Alarm direkt auszulösen, ohne vorher umständlich das Smartphone aus dem Standby aufwecken zu müssen.

Die gute Symbiose der beiden Systeme wurde von ecom bereits auf der Messe ACHEMA (Frankfurt, 15.06.15 – 18.06.15) auf ihrem dortigen Stand präsentiert und interessierten Kunden und Besuchern live vorgeführt.

Aus dieser vielversprechenden Kooperation ist Anfang August ein erster gemeinsamer Kunde (öffentlicher Sektor in Deutschland) hervorgegangen, den die kombinierte Sicherheit der Lösung überzeugte.

Weitere Informationen zu ecom Instruments finden Sie hier:

www.ecom-ex.de

Unter dem Reiter „Apps“ auf der rechten Seite finden Sie auch unsere Lösung wieder.

Hier bei FunderNation finden Sie weitere Informationen zu SAWOS®-eX in den Kategorien „Innovation“ und „Produkte“ auf unserer Kampagnenseite.

Wenn Sie ausführlichere Informationen zu diesem Angebot wünschen, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an dseybold@teleorbit.eu.

31.07.2015

TeleOrbit nun auch multimedial erlebbar!

Liebe Leser,

nach einer ereignisreichen Woche kommt zum Schluss noch mal ein Highlight! Wir haben unser Pitch-Video fertig! Sie können sich ab sofort ein noch persönlicheres Bild von uns machen und einen Eindruck gewinnen, wer wir sind und wofür wir stehen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, jede Nachfrage die uns hier oder über einen unserer Social Media Kanäle erreicht und natürlich über jede Unterstützung!

Denn nur gemeinsam können wir das nächste Kapitel in unserer dann gemeinsamen (Firmen-)Geschichte schreiben!

Vielen Dank!

Hier unsere Social Media Kanäle:

https://www.facebook.com/ModisMobilitaetsdienste

https://plus.google.com/+ModisAt/posts

https://www.xing.com/companies/teleorbitgmbh

https://www.linkedin.com/company/teleorbit-gmbh

Privat sind wir in den genannten Netzwerken und auf LinkedIn natürlich auch zu finden. Vernetzen Sie sich gerne dort mit uns!

30.07.2015

TeleOrbit® startet Zusammenarbeit mit Elena Geosystems auf dem indischen Markt mit seinem Sicherheits- System MODIS®

Anfang Juli war Daniel Seybold zu Besuch in Indien. Er traf sich dort mit unserem indischen Geschäftspartner Elena Geosystems (EGS), war Teilnehmer am GNSS.asia Seminar in Kalkutta und besiegelte gemeinsam mit EGS die erste große Testphase des neuen Dienstes MODIS-Drish bei Jindal Steel and Power Ltd.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier:

http://www.pressebox.de/pressemitteilung/teleorbit-gmbh/TeleOrbit-startet-Zusammenarbeit-mit-Elena-Geosystems-auf-dem-indischen-Markt-mit-seinem-Sicherheits-System-MODIS/boxid/748778

Daniel Seybold of TeleOrbit visited India from Jul 5 to Jul 14 and met with our Indian partner Elena Geosystems (EGS).

He was also taking part in the GNSS.asia seminar in Kolkata. The two partners officially launched their new service MODIS-Drish and presented their first customer Jindal Steel and Power Ltd.

A testing phase using 50 licenses will be run in different departments in one of their steel mills within the next three months.

27.07.2015

Heute großer Filmtag bei TeleOrbit in Nürnberg

Liebe Leser,

derzeit ist unser Auftritt auf der FunderNation-Seite noch sehr textlastig und formell. Dies wird sich in Kürze ändern.

Heute findet endlich der Dreh unseres Videos statt, mit dem wir Ihnen und Euch unser Unternehmen, unsere Produkte und uns persönlich präsentieren und vorstellen wollen.

Wir freuen uns sehr auf den heutigen Tag und auf das Ergebnis!

Die Spannung steigt!

Viele Grüße aus Nürnberg vom gesamten TeleOrbit-Team

23.03.2015

TeleOrbit® unterstützt das Forschungsprojekt “PRSauth” mit seinem Know-how!

09.03.2015

SAWOS®-YachtGuard schützt Yachten und Boote vor Risiken, Schäden und Wertverlust!

11.11.2014

MODIS®-Pet, das mobile Sicherheits-System für Haus- und Nutztiere, wird mit MODIS®-Map jetzt noch leistungsfähiger!

23.09.2014

TeleOrbit® setzt sein Sicherheits-System MODIS® im Rhein-Pfalz-Stift, einer Einrichtung der avendi Senioren-Service GmbH, ein

18.09.2014

Forschern der TeleConsult Austria GmbH gelingt Detektion eines GPS-Störsignals in Graz

September 2014

TeleOrbit® und Beijing Autosoft JiTong Information Technologies vereinbaren eine strategische Kooperation für Marketing und Vertrieb von SATNAV-Technologien in China

08.-09.07.2014

TeleOrbit® ist Aussteller bei der Certification of GNSS Systems & Services Konferenz CERGAL 2014 in Dresden, Deutschland

11.-13.06.2014

TeleOrbit® ist Teilnehmer an der European Space Solutions Konferenz in Prag, Tschechische Republik

European Space Solutions Prague

Mai 2014

TeleOrbit® hat mit der Limmex AG, Zürich, Schweiz, eine Vereinbarung für den Vertrieb der Limmex-Notruf-Uhren in Deutschland und Österreich geschlossen.

April 2014

TeleOrbit® und Helios Global Technologies Ltd, Kelowna, British Columbia, Kanada, vereinbaren eine strategische Kooperation für Marketing und Vertrieb von SAWOS®-Technologien und SAWOS®-Lösungen in Amerika. Die Kooperation umfasst gemeinsame deutsch-kanadische Kooperationsprojekte im Rahmen von EUREKA.

19.09.2013

Dipl.-Ing. Jürgen Seybold, Geschäftsführer der TeleConsult Austria GmbH, einem Schwesterunternehmen der TeleOrbit GmbH, hat den Best Paper Award für seine anlässlich der ION GNSS+ 2013 in Nashville, Tennessee, USA gehaltene ARGUS-Präsentation gewonnen.

16.-20.09.2013

TeleOrbit® ist Aussteller bei der ION GNSS+ 2013 in Nashville, Tennessee, USA

07.09.2013

TeleOrbit® hat mit SAWOS© den Telematik Award 2013 in der Kategorie “Digitale Begleiter” gewonnen!

29.07.2013

SAWOS©, das Safety, Security and Workforce Management System der TeleOrbit GmbH, wurde für den Telematik Award 2013 nominiert.

© 2017 TeleOrbit GmbH