Durch den Erfolg der bereits umgesetzten Projekte, aus denen innovative Systeme und für Fachkreise wertvolle Produkte höchster Qualität hervorgingen, wird TeleOrbit® als zuverlässiger Partner für die Umsetzung der Technik von Morgen wahrgenommen. Hier sehen Sie eine Auswahl unserer aktuellen Arbeiten:
smash: smart assisted secure home smash: smart assisted secure home
smash-netzwerk.de/das-netzwerk.html
Das Netzwerk in Nürnberg, Bayern, verknüpft Smart Home mit AAL (ambient assisted living) zu intelligentem Wohnen der Zukunft. Vier Komponenten werden durch die Teilnehmer zusammengeführt: Health Care, Immobile, E-Commerce sowie Freizeit und Soziales. Für die Anwender soll eine einfach zu bedienende Plattform zur Verfügung stehen.
Im Netzwerkprojekt NAMES© arbeitet TeleOrbit GmbH mit den smash Partnern ACX GmbH und Fraunhofer-IIS an einer Indoor-Lokalisierungslösung mit Bluetooth Low Energy Beacons. MODIS® wird somit zusätzlich als Haus-Notrufsystem zur Verfügung stehen.
mobQdem - gut alt werdenmobQdem: Mobilität im Quartier trotz Demenz
www.mobqdem.de
Dieses Projekt in Baden-Württemberg unterstützt demenzkranke Menschen dabei, im vertrauten Wohnumfeld zu leben und weiterhin selbständig am alltäglichen Leben teilzunehmen. TeleOrbit GmbH ist seit Februar 2015 als Technologie-Partner im Team. Für jeden Projektteilnehmer werden individuelle Gewohnheitsräume festgelegt. Die Personen werden mit MODIS®-Geräten ausgestattet, die automatische Alarme senden, sobald diese Schutzzonen verlassen werden. Außerdem senden die Geräte regelmäßige Positionsnachrichten, die zum Wiederauffinden der Teilnehmer genutzt werden können.
TEDIMA (Technik und Dialog im Alter)-LogoTEDIMA: Technik und Dialog im Alter
www.tedima-forum.de
Das Innovationsforum für Südthüringen wurde von EurA Innovation GmbH ins Leben gerufen. Im Sommer 2015 tritt TeleOrbit GmbH dieser Interessengemeinschaft bei. Ziel aller Beteiligten ist es, für die alternde Bevölkerung in ländlichen Strukturen eine intuitiv zu bedienende Informations- und Kommunikationsplattform zu entwickeln. Soziale Kontakte sollen hier in einem besonders geschützten Bereich (Datensicherheit) gepflegt werden können. MODIS® wird als Notrufsystem in das System integriert werden.
ESA Logo smallESA-Projekt
«MGSE: Multi-GNSS Simulation & Test Environment»
ESA Contract No.: 4000116130
Konsortium:
TeleOrbit GmbH (Prime Contractor)
Fraunhofer-IIS (Subcontractor)
TeleConsult Austria GmbH (Subcontractor)
MGSE erweitert die bereits existieren GNSS Technologieprodukte GIPSIE® von GPS und Galileo auf GLONASS, BeiDou, QZSS und IRNSS Konstellationen, sowie GTEC© um Recording und Replaying für L- und S-Band. MGSE stellt eine multifunktionale und flexible GNSS Simulationsumgebung zur Verfügung, die sowohl künstlich erzeugte GNSS-Daten als auch aufgezeichnete Echtzeitdaten genau reproduziert. Mit MGSE werden Entwicklung, Qualifizierung und Zertifizierung von GNSS-Empfängern während der Entwicklungsphasen und während der Validierung / Zertifizierung signifikant verbessert.
MGSE schafft eine GNSS Simulationsumgebung mit folgenden Komponenten:

  • MGSE GIPSIE®: Synthetisch generierte Daten
  • MGSE GTEC©: Recording Einheit: Empfangene GNSS Echtzeitdaten
  • MGSE GTEC©: Replay Einheit: Digitale GNSS ZF oder analoge HF Daten